VG Wort Zählermarke

Japanische Rezepte gesund, lecker und vielfältig

4.4 / 5
von 254 Bewertungen

Die UNESCO hat die traditionelle japanische Küche "Washoku" genannt, zum Weltkulturerbe ernannt. Wieso das so ist, möchte ich im diesem Beitrag erklären.

Japaner leben länger als alle anderen im Durchschnitt. Woran das liegt, ist noch nicht ganz geklärt, aber das gesundes Essen wichtig für Gesundheit und alt werden ist, dass weiß jeder. In der japanischen Küche verwendet man wenig, fett, zucker oder salz. Das macht es für einsteiger nicht leicht, da sie sich erst gewöhnen müssen, dass Essen nicht unbedingt deftig sein muss, sondern auch mal herzhaft.

Mehr über Japanische Rezepte lesen
Katsudon mit deutschen Zutaten

Katsudon mit deutschen Zutaten

Soboro Don Reisschale mit Hackfleisch

Soboro Don Reisschale mit Hackfleisch

Ramen japanische Nudelsuppe auch mit deutschen Zutaten möglich

Ramen japanische Nudelsuppe auch mit deutschen Zutaten möglich

Kare Raisu japanischer Curry

Kare Raisu japanischer Curry

Karaage Frittiertes Hühnchen

Karaage Frittiertes Hühnchen

Miso Shiru japanische Miso Suppe

Miso Shiru japanische Miso Suppe

Tamagoyaki Japanisches Omelett

Tamagoyaki Japanisches Omelett

Yakisoba japanische gebratene Nudeln

Yakisoba japanische gebratene Nudeln

Oyakodon japanisches Hähnchen Ei Bowl

Oyakodon japanisches Hähnchen Ei Bowl

Onigiri Grundrezept japanische Reisbällchen

Onigiri Grundrezept japanische Reisbällchen

Asaduke Gurkensalat Der japanische Klassiker

Asaduke Gurkensalat Der japanische Klassiker

Onigiri mit Thunfisch-Mayo japanische Reisbällchen

Onigiri mit Thunfisch-Mayo japanische Reisbällchen

Onigiri mit Lachs japanische Reisbällchen

Onigiri mit Lachs japanische Reisbällchen

Okonomiyaki Hiroshima Style Japanische Pizza

Okonomiyaki Hiroshima Style Japanische Pizza

Korokke japanische Kartoffelkroketten

Korokke japanische Kartoffelkroketten

Ohitashi Spinat japanische Beilage

Ohitashi Spinat japanische Beilage

Takoyaki Oktopusbällchen

Takoyaki Oktopusbällchen

Lachs mit Miso Butter In Anlehnung an Meine jap. Küche

Lachs mit Miso Butter In Anlehnung an Meine jap. Küche

Gyudon japanisches Rindfleischdon

Gyudon japanisches Rindfleischdon

Onigiri mit Fleisch Kurz angebraten

Onigiri mit Fleisch Kurz angebraten

Omuraisu japanisches Reisomelette

Omuraisu japanisches Reisomelette

Subuta Schweinefleisch süß sauer - japanischer Art

Subuta Schweinefleisch süß sauer - japanischer Art

Gyoza Die japanische Teigtasche

Gyoza Die japanische Teigtasche

Onigiri mit Katsuobushi japanische Reisbällchen

Onigiri mit Katsuobushi japanische Reisbällchen

Sushi Wrap Gastbeitrag von Manja

Sushi Wrap Gastbeitrag von Manja

Kaki Fry frittierte Austern

Kaki Fry frittierte Austern

Mapo Tofu japanische Variante

Mapo Tofu japanische Variante

Onigiri mit Ume japanische Reisbällchen

Onigiri mit Ume japanische Reisbällchen

Yakitori japanisches gegrilltes Geflügel

Yakitori japanisches gegrilltes Geflügel

Japanische Shirataki Nudeln Vom Hersteller Kajnok

Japanische Shirataki Nudeln Vom Hersteller Kajnok

Tempurateig mit Reis- oder Weizenmehl

Tempurateig mit Reis- oder Weizenmehl

Kyurino no Sunomono japanischer Gurkensalat

Kyurino no Sunomono japanischer Gurkensalat

Sukiyaki Japanisches Eintopfgericht

Sukiyaki Japanisches Eintopfgericht

Niku Maki Fleisch Sushi

Niku Maki Fleisch Sushi

Mille Feuille Nabe japanischer Eintopf mit tausend Blättern

Mille Feuille Nabe japanischer Eintopf mit tausend Blättern

Ramen für nur 2€ japanische Nudelsuppe

Ramen für nur 2€ japanische Nudelsuppe

Ochazuke Reis mit Tee

Ochazuke Reis mit Tee

Hiyayakko gekühltem Tofu mit Toppings

Hiyayakko gekühltem Tofu mit Toppings

Shabu Shabu Japanisches Feuertopf-Gericht

Shabu Shabu Japanisches Feuertopf-Gericht

Eier Mais Salat auch als Sushi oder Brot Topping

Eier Mais Salat auch als Sushi oder Brot Topping

Hayashi Raisu Rindfleisch mit Reis

Hayashi Raisu Rindfleisch mit Reis

Miso Kyuri Japanische Beilage mit Gurken

Miso Kyuri Japanische Beilage mit Gurken

Onigiri mit Furikake Verschiedene Arten

Onigiri mit Furikake Verschiedene Arten

Inari Sushi frittierte Tofutaschen

Inari Sushi frittierte Tofutaschen

Teriyaki Sauce die japanische Soße

Teriyaki Sauce die japanische Soße

Temari Sushi Rundes Sushi

Temari Sushi Rundes Sushi

Tokoroten Würfel hat kaum Kalorien

Tokoroten Würfel hat kaum Kalorien

Poteto Sarada  japanischer Kartoffelsalat

Poteto Sarada japanischer Kartoffelsalat

Nikujaga japanischer Rindfleisch Kartoffeleintopf

Nikujaga japanischer Rindfleisch Kartoffeleintopf

Tonkatsu Schnitzel nach Japanischer Art

Tonkatsu Schnitzel nach Japanischer Art

Kurimu shichu japanische Creme Suppe

Kurimu shichu japanische Creme Suppe

Tempura Frittiere Speisen

Tempura Frittiere Speisen

Somen japanische kalte Nudeln

Somen japanische kalte Nudeln

Sake Don Salmon / Lachs Donburi

Sake Don Salmon / Lachs Donburi

Kaisendon Frische Fisch-Donburi

Kaisendon Frische Fisch-Donburi

Onigiri mit Kombu Lecker und gesund

Onigiri mit Kombu Lecker und gesund

Austern mit Ponzu mit Frühlingszwiebeln garniert

Austern mit Ponzu mit Frühlingszwiebeln garniert

Chahan japanische gebratener Reis

Chahan japanische gebratener Reis

Temaki Sushi sushi selber machen

Temaki Sushi sushi selber machen

Shiozake japanischer gesalzener Lachs

Shiozake japanischer gesalzener Lachs

Oden japanischer Eintopf

Oden japanischer Eintopf

Kitsune Udon Udon mit Tofu

Kitsune Udon Udon mit Tofu

Inhaltsverzeichnis:

    Die japanische Küche ist sehr vielfältig, bekannt und auch sehr gesund. Ob Sushi, Ramen , Tempura oder doch eher traditionell Nabe , auf diesem Blog findest du sehr viele authentische Gerichte, die du meistens ganz einfach nach kochen kannst!

    Im folgendem Beitrag möchte ich dir erklären, welche Arten es von Gerichten & Rezepten gibt, worauf man achten muss und die Unterschiede zwischen traditionellen Washoku und den modernen Youshoku. Auch die Basics möchte ich dir näher bringen, da diese für das kochen sehr wichtig sind.

    Merkmale von japanischen Rezepten:

    1. Die japanische Küche ist fett-, zucker-, kohlenhydrat- und salzarm. Das gilt vor allem für die traditionellen Rezepte.
    2. Japanische Rezepte machen dich Gesund! Durch die vielen frischen und vielfältigen Zutaten ernährst du dich sehr vielseitig, was natürlich den positiven Effekt hat, dass du eine weichere Haut bekommst, dein Darm gereinigt wird, sodass die Verdauung schneller und sauberer abläuft und generell dein ganzer Körper gesünder wird.
    3. Japanische Gerichte werden in vielen kleinen Portionen gegessen. Das auf portionieren der Gerichte durch viele Schälchen und das Essen mit Essstäbchen, hat den positiven Effekt, dass du langsamer isst und weniger Kalorien & Kohlenhydrate zu dir nimmst.
    4. Japanische Küche hat viele Facetten ob scharf, salzig, herb, süß oder auch umami , die japanische Küche bietet dir alles. Sogar mehr als die deutsche Sprache beschreiben kann, was ganz witzig ist. Es gibt extra Wörter für gewisse Geschmacksrichtungen, die du vielleicht mit, lecker oder bitter beschreiben würdest.
    5. Japanische Rezepte zu kochen ist sehr teuer in Deutschland. Vieles muss importiert werden. Außerdem gibt es in Deutschland kaum frischen Fisch und wenn man welchen findet, leider recht teuer.
    6. Moderne japanische Rezepte sind meistens etwas ungesund. Beispiele sind Brötchen mit gebratene Nudeln, super lecker oder Bentos mit sehr vielen leckeren gebratenen Speisen.

    Japanische Beilagen Rezepte

    Beilagen sind in der japanische Küche sehr wichtig, da nur selten nur ein Bowl (Donburi) oder eine Nudelsuppe (z.B. Ramen oder Udon ) gekocht wird. Aber auch bei diesen Rezepten, wo man nur eine Schüssel am Ende hat, kann man Beilagen dazu kochen, um etwas mehr Variation auf den Tisch zu bringen.

    Japanische Beilagen Rezepte sind einfach zu kochen und benötigen meistens nur wenige Zutaten. Dabei handelt es sich meistens um Salz, Zucker, Mirin, Shoyu (Sojasauce) und Sake .

    Japanische Beilagen Rezepte

    Japanische Beilagen Rezepte Lecker, Gesund und einfach

    Japanische Hauptgericht Rezepte

    Das Hauptgericht ist in der japanischen Küche das wichtigste Element. Neben der Suppe, Reis und den Beilagen, gibt es die Hauptgerichte, die öfters aus Fisch, Fleisch oder Nudeln bestehen. Generell gibt es sehr verschiedene Arten von Gerichten und Zubereitungen, die es ermöglichen alle Münder zufrieden zu stellen.

    Japanische Hauptgericht Rezepte

    Japanische Hauptgericht Rezepte Lecker

    Japanische Reisgerichte

    Reis ist eines der Hauptbestandteile der japanische Küche. Dabei ist die Form oder Zubereitung des Reises sehr variabel. Ob geballt als Onigiri oder Hauptbestandteil von Katsudon , gibt es auch hier unbegrenzte Möglichkeiten. Man kann Reis braten dann entsteht ein leckeres Gericht Chahan , zerstampfen dann entsteht Mochi oder doch einfach in Nori zusammen rollen als Sushi .

    Hier unten findest du eine Anleitung wie man richtig japanischen Reis kocht . Denn das ist sehr sehr wichtig, denn schlecht gekochter Reis, kann die gesamte Mahlzeit ruinieren, glaubt mir, ich habe leider die Erfahrung machen müssen.

    Donburi Rezepte

    Eine einfach und günstige Art japanisch zu kochen, ist die Zubereitung als Donburi. Bei Donburis handelt es sich um Gerichte, die aus gekochten Reis und einem Topping bestehen. Meistens wird dieses japanische Gericht dann in einem Bowl, also einem Schüssel serviert. Da man bei diesem Gericht viel Reis isst, wird man auch schnell satt. Deshalb auch sehr beliebt zum Abend, wenn man schnell etwas essen möchte.

    Donburi Rezepte

    Donburi Rezepte Bowl Rezepte

    Japanische Suppen / Eintöpfe Rezepte

    Suppen und Eintöpfe sind in Japan sehr beliebt. Vor allem die Nudelsuppen (also Ramen und Udon )! Meistens besteht die Brühe aus dem sogenannten Dashi . Das ist eine Brühe bestehend aus Kombu und oder Katsuobushi (Bonitoflocken). Auch andere Zutaten können für Dashi verwendet werden, wie z. B. Shiitake Pilze , doch besteht diese meistens aus Kombu und oder Katsuobushi.

    Japanische Dessert Rezepte

    Leider ist der Nachtisch in Japan mittlerweile viel zu süß und ungesund, was der traditionelle Nachtisch aber nicht ist. Dieser besteht meistens aus Früchten. Natürlich nicht aus einfach Obst schneiden und in die Schüssel geben, sondern etwas aufwendiger zubereitet.

    Die Grundzutaten

    Die Grundzutaten für japanische Rezepte sind meistens folgende:

    Man merkt, dass viele Zutaten aus dem Meer stammen. Ob Algen, Fische, Muschel, etc.. Das hat damit zutun, dass Japan ein Inselstaat und deshalb von Meer umgeben ist. Deshalb kann es manchmal etwas schwierig sein, in Deutschland gewisse Zutaten zu finden. Doch gibt es immer mehr Asia-Märkte sowie Online Shops, sodass man nicht ganz verloren ist, wenn man japanische Rezepte nach kochen möchte.

    Fisch ist sehr wichtig

    In Japan ist Fisch das A und O. Ob Sushi, Sashimi, Suppe oder gegrilltes, über all ist Fisch drinnen. Warum das so ist? Japan ist eine sehr große Insel. Und fast überall gibt es Meer. Deswegen hat man sich eher auf Fisch als auf Fleisch konzentiert. Falls du ein Vegetarier bist, hast du in Japan schlechte Karte.

    Traditionelle (Washoku) vs moderne (Youshoku) japanische Rezepte

    Traditionelle japanische Rezepte - Washoku

    Die UNESCO hat die traditionelle japanische Küche "Washoku" genannt, zum Weltkulturerbe ernannt. Wieso das so ist, möchte ich im diesem Beitrag erklären.

    Japaner leben länger als alle anderen im Durchschnitt. Woran das liegt, ist noch nicht ganz geklärt, aber das gesundes Essen wichtig für Gesundheit und alt werden ist, dass weiß jeder. In der japanischen Küche verwendet man wenig, fett, zucker oder salz. Das macht es für einsteiger nicht leicht, da sie sich erst gewöhnen müssen, dass Essen nicht unbedingt deftig sein muss, sondern auch mal herzhaft.

    Moderne japanische Rezepte - Youshoku

    Leider hat sich die japanische Küche sehr gewandelt. Durch die Globalisierung, hat der Westen immer mehr Einfluss auf die Kultur der Japaner. Erschreckend ist, dass in Japan die zweit meisten MacDonals Filialen erbaut wurden. Auch Subway, KFC und andere Fastfood-Ketten haben sich in Japan etabliert. Da Japaner oft 10 - 12 Stunden arbeiten und meist nur eine kleine Küche besitzen, da die Wohnungspreise in der Stadt sehr teuer sind, wird oft zu Fastfood gegriffen. Im Beitrag Essen die Japaner wirklich gesund habe ich das Thema ausführlicher erläutert.

    Mahlzeiten - Frühstück, Mittagessen & Abendessen

    Frühstück

    Die wichtigste Mahlzeit des Tages bei der japanischen Küche ist, das Frühstück. Denn es ist wichtig mit vollem und vor allem gesunden Magen in den Tag zu starten. Traditionell werden keine Milchprodukte in Japan konsumiert, da auch 70% der Japaner (mich eingeschlossen), Laktoseintolerant sind und außerdem Milch nicht sehr gesund ist. Es wird viel mehr auf leichte Kost wie Miso Shiru und Reis Wert gelegt. Natürlich kann auch Reis mit Furikake gegessen werden, was einen kleinen Kalorienwert hat, aber dafür sehr salzig ist.

    Mittagessen

    Zu Mittag essen Japaner traditionell wenig. Darum rate ich dir, falls du ein ordentliches Frühstück gegessen hast, musst du nur eine Kleinigkeit zu dir zu nehmen. Es gibt da perfekte Rezepte wie Onigiri, Bento oder Suppe.

    Abendessen

    Das Abendessen in Japan ist meistens die aufwendigste Mahlzeit des Tages. Im Gegensatz zu Deutschland, ist das japanische Abendessen so gut immer warm. Außerdem werden die einzelne Gerichte in verschiedene Behälter wie Teller, Topf oder Schälchen serviert.

    ♥ Danke für insgesamt 9568 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    • Gast Logo Katrin Bartels : 2019-03-24 09:26:01

      Mein Adoptivpapa ist Japaner. Aber er lebt schon seit 50 Jahren in Deutschland und ist von der Mentalität eher deutsch. Was ich persönlich schade finde, weil ich ihm so gerne etwas japanisches zu essen zubereiten würde. Leider hat er "vergessen", wie die Zubereitung japanischer Speisen geht. Und ich kenne niemanden, der mich mit Originalrezepten im Kochen anleiten kann. Bleibt also nur, mich in Blogs wie diesem und aus Kochbüchern zu informieren, wobei ich nicht sicher bin, wie authentisch die sind. Deshalb: Danke für ihre Rezepte. Ich hoffe, es wird davon noch mehr geben.

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hey Katrin,
        ich hoffe, unsere Rezepte werden deinem Adoptivpapa schmecken:) Ryusei hat seine Rezepte alle von seiner Oma und seine Mutter, die er regelmäßig in Japan besucht.
        Wir werden dich weiterhin mit leckeren und einfachen Rezepten versorgen :)
        Liebe Grüße
        Matthias

    • Gast Logo Daehan, Minguk-Yeo : 2019-03-03 16:05:08

      Die horrende Rechtschreibung und abenteuerliche Zeichensetzung in den Artikeln bzw. Rezepten passt so gar nicht zur Qualität der Speisen – schade! Korrigiert denn der deutsche Partner nie etwas? 

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hi Minguk-Yeo,
        danke für den Hinweiß, wir werden mal sämtliche Beiträge überprüfen :) 
        VG Matthias 

    • Gast Logo Marcel : 2019-01-29 19:06:06

      Hi,
      
      finde Eure Seite echt super von den Basics angefangen bis hin Zu den Rezepten.
      Ich fand es früher schlimm in Rezepten von Zutaten zu lesen die ich nie gehört habe und noch nicht mal wusste was es ist und das Personal in den Läden auch nicht wussten was ich von ihnen  wollte wenn ich sie gefragt habe.
      
      Habe ja schon einige Rezepte ausprobiert die ich bis alles sehr lecker fand. Dazu hätte ich ein Frage ob man die Rezepte noch mal in Traditionell und Modern Sotieren bzw. kenzeichen könnte, das man so wie ich als Laie das auch unterscheiden kann.  Da ich besonders für die Traditionelle Japanische, Koreanische interessiere und auch gerne nach Koche.
      
      Liebe Grüße
      Marcel
      

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hallo Marcel,
        vielen Dank erstmal für dein Kommentar. Vielen Dank für dein Lob.
        Ja wir sind gerade auch dran, die Basics Beiträge in die Zutaten Liste zu integrieren. Außerdem ist gerade unser großes Projekt jede Zutat und Küchenutensil auf die Basics Seite zu bekommen. Außerdem auch Messer Tutorials usw.
        Ja das ist eine gute Idee.
        MfG Ryu von RyuKoch

    • Gast Logo Markus : 2017-08-16 15:56:00

      Ich mag deine Beiträge! Ich lese diese oft und gerne, meist finde ich Sachen die ich noch garnicht wusste!
      
      Gerne kaufe ich mir die Ongiris in Düsseldorf bei Waraku, aber jetzt möchte ich das doch einmal selbst ausprobieren!
      
      Kannst du nicht mal einen Beitrag schreiben über die richtige Zubereitung für Sushi Reis?

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hi Markus,
        danke für dein Lob :) Den Beitrag habe ich mittlerweile fertig. Du findest den Beitrag hier :)
        https://ryukoch.com/de/basics/zubereitung/sushireis/

    • Gast Logo Herr Heine : 2017-08-09 18:27:12

      Klasse Rezepte! Super!

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hallo :) Vielen Dank. Wir bringen noch viel mehr Rezepte raus :)

    • Gast Logo Katja Schröder : 2017-06-06 17:33:29

      Hallo!
      Ich habe in Wien in einem Restaurant Mu-Maläng-ii (so hat es mir der dortige koreanische Kellner in Umschrift aufgeschrieben), eingelegten koreanischen, getrockneten Rettich gegessen und fand ihn so toll, dass ich mir gleich getrockneten Koreanischen Rettich in einem Lebensmittelgeschäft besorgt und es zu Hause in NRW mit Hilfe eines Rezeptes aus dem Internet nachgemacht habe, Ergebnis super.
       Jetzt muss ich noch getrockneten Rettich hier in Deutschland finden, habe bislang nur welchen für japanische Gerichte in einem online shop gefunden, der auch noch aus China kommt. Der sieht etwas feingeschnittener aus, als das, was ich in Wien im Restaurant und im Laden von der Firma Shin Sun Mi aus Korea bekommen habe.
      HDeutschland kaufen bzw. bestellen kann oder noch besser: habt ihr ein Rezept, wie man ggf. frischen selbst trocknet (Zugabe von etwas?). Geht ersatzweise deutscher Rettich? Kann man den koreanischen etv. sogar hier selbst anbauen? Bin für jeden Hinweis dankbar und werde jetzt erst einmal weiter intensiv euren tollen Blog studieren....:)

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch