Englisch Version

Japanische Gewürze mit Rezepten & Infos

5 / 5 von 10 Bewertungen

Aktualisiert: 2019-07-10 15:22:56

Die japanische Küche , die sogar Weltkulturerbe-Status hat, ist unglaublich vielseitig. Das liegt daran, dass dabei sehr viele verschiedene Gewürze, Zutaten und Aromen kombiniert werden. Im Gegensatz zu anderen asiatischen Ländern, wie z.B. Südkorea, benutzen die Japaner Gewürze aber nur sparsam, um die Grundzutaten geschmacklich nicht zu verändern.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass: 

  • die koreanisches Küche für die scharfes Essen
  • die chinesische Küche für fettige Gerichte
  • die thailändische und vietnamesische Küche für gut gewürzte Speisen
  • die japanische Küche für dezent gewürzte Gerichte 

bekannt ist.

Leider kann ich euch hier nicht alle Gewürze nennen, die in Japan zum Einsatz kommen. Deshalb habe ich eine Auswahl der wichtigsten Gewürze der japanische Küche in einer kurzen Übersicht kombiniert. Ich werde die Gewürze kurz beschreiben, damit hier nicht zu viel Text zusammenkommt. Dafür habe ich aber Glossar-Beiträge zum jeweiligen Gewürz verlinkt, wenn diese vorhanden sind.

01. Wasabi (japanischer Meerrettich)

Wasabi ist ein japanischer Meerrettich. Dieser braucht sehr sauberes, fließendes Wasser, um zu wachsen. In Japan wird er deshalb fast nur in den Bergen angebaut. Die Schärfe des Wasabi, den du in Deutschland bekommst, stammt übrigens meist von Senf und "normalem" Meerrettich. Die Wasabi-Pasten, die du online bestellen kannst, enthalten meist leider nur einen Anteil von 0% - 5% an echtem Wasabi. (Japon Wasabi) Einen ausführlichen Beitrag zu diesem "gefälschten Wasabi" findest du hier. Deshalb empfehle ich dir, besser zu Wasabipulver zu greifen. Das ist zwar auch keine optimale Lösung, aber dennoch deutlich besser als die gestreckten Wasabi-Pasten! Wasabi wird übrigens oft mit rohen Fisch gegessen. Beispiele dafür sind Sushi oder Sashimi.

Kinjirushi Wasabi in der Tube 43 g
Kinjirushi Wasabi in der Tube 43 g

Bei Amazon ansehen*

Wasabi Der japanische Meerrettich
Wasabi Der japanische Meerrettich

Wasabi ist eine japanische Wurzel, die manchmal auch als „Wassermeerrettich“ bezeichnet wird. Aber: Europäischer Wasabi ist fast nie echt!

02. Dashi (Fischbrühe)

Dashi wird meist aus Thunfischflocken (Katsuobushi) hergestellt. Dabei gehen die Aromen des Fisches sanft ins Wasser über. Das verblüffende an der Brühe ist aber, dass sie gar nicht nach Fisch riecht! Dashi ist in der japanischen Küche eine der häufigsten Grundlagen und kommt in den verschiedensten Gerichten vor, von Donburi bis zu Saucen.

Dashi  Fisch- / Algenbrühe
Dashi Fisch- / Algenbrühe

Dashi ist ein Hauptbestandteil der japanischen Küche. Sie bringt den Umami-Geschmack in alle Rezepte und ist noch dazu unglaublich kalorienarm!

Shimaya Dashi Pulver Dashino Moto
Shimaya Dashi Pulver Dashino Moto

Bei Amazon ansehen*

Dashino Moto Würz Pulver 48g
Dashino Moto Würz Pulver 48g

Dashi findest du in fast jedem Gericht der japanischen Küche. Die Thunfischbrühe eignet sich besonders für Suppen. Es gibt ...

Bei Amazon ansehen*

Konbudashi (Algenbrühe)

Konbudashi wird aus der Alge Konbu gewonnen. Deshalb ist diese Dashi auch vegetarisch. Meist wird die Konbudashi mit der normalen Dashi gemischt, um einen ausgewogeneren Geschmack zu erreichen.

03. Shoyu (Sojasauce)

Das wohl bekannteste japanisches Gewürz ist Shoyu, besser bekannt als Sojasauce. Sojasauce dient nicht nur als Würze für Sushi, sondern auch für Nudeln, Tofu, Eintöpfe und vieles mehr. Wir werden bald einen detaillierten Beitrag zu Sojasaucen schreiben!

Sojasaucen Die Unterschiede
Sojasaucen Die Unterschiede

Die Sojasauce (in Japan als "Shoyu" bekannt) ist eine essentielle Zutat der asiatischen Küche. Es gibt sie in verschiedensten Varianten!

Shoyu Sojasauce Kikkoman 1L
Shoyu Sojasauce Kikkoman 1L

Bei Amazon ansehen*

04. Mirin (Reisessig)

Mirin ist ein japanischer, süßlicher Reiswein, der vor allem für das Kochen verwendet wird. Mirin wird traditionellerweise nur aus Klebreis, Wasser und Reishefe hergestellt. Durch Zugabe von etwas Alkohol wird der vollständige Gärprozess verhindert - und der Mirin ist fertig. Hochwertiger Mirin weist einen Alkoholgehalt von 14 - 16% auf.

 HINODE Mirin 400ml
HINODE Mirin 400ml

Bei Amazon ansehen*

05. Yuzu (Zitrusfrucht)

Yuzu ist eine Zitrusfrucht, die in kleinen Mengen als Gewürz in der japanischen Küche benutzt wird. Auch als Ersatz für Badesalz kann Yuzu dienen. Die Yuzu-Frucht ist aber nicht jedermanns Geschmack, da die Aromen dieser Frucht sehr komplex sind. Eventuell schmeckt sie dir so gar nicht! Kauf Yuzu außerdem besser nicht online, sondern lass dich dafür im japanischen Supermarkt beraten. Dort ist die Yuzu üblicherweise günstiger zu kaufen als online!

Yuzu Zitrusfrucht aus Asien
Yuzu Zitrusfrucht aus Asien

Yuzu stammt ursprünglich aus China. Mittlerweile kommt die Frucht häufig in Japan und Korea zum Einsatz. Wir verraten dir, wie sie schmeckt.

Yuzu Shibori 180ml
Yuzu Shibori 180ml

Bei Amazon ansehen*

06. Shouga (Ingwer)

Ingwer ist ein Gewürz, das auf der ganzen Welt gegessen wird - unter anderem auch in Deutschland. In Japan ist Ingwer eine essentielle Zugabe zum Essen. Verzehrt werden aber immer nur geringe Mengen. Zu Sushi wird beispielsweise gerne eingelegter Ingwer serviert, um den Mund zu kühlen und um den Fischgeschmack zu tilgen.

Shouga Ingwer
Shouga Ingwer

Shouga - bei uns als Ingwer bekannt - wächst als Knolle. Wo Shouga verwendet wird und welche heilende Wirkung die Knolle hat, erfährst ...

07. Goma (Sesam)

Sesam wird in der asiatischen Küche oft verwendet. Er kommt entweder als Öl oder auch in gerösteter Form zum Einsatz. Ein paar Tropfen Sesamöl reichen dabei aus, um ein ganzes Gericht zu aromatisieren. Die gerösteten Kerne werden für Süßigkeiten, Sushi, aber auch Suppen verwendet und auch als Dekoration genutzt. Goma kann aber auch zu Dips und Marinaden verarbeitet werden. 

Alnatura Bio Sesam ungeschält 500 g
Alnatura Bio Sesam ungeschält 500 g

Bei Amazon ansehen*

Shiogoma (Sesam mit Salz)

Ein beliebtes Gewürz für Reis ist Shiogoma (Sesamgewürz). Das Salz verleiht dem Sesam zusätzliches Aroma. Probiere es selbst aus!

08. Sanshou (japanischer Pfeffer)

Sanshou ist ein japanischer Pfeffer, der im Gegensatz zum herkömmlichen Pfeffer sehr aromatisch ist. Das Aroma lässt sich aber schwer beschreiben. Am besten probierst du Sanshou selbst aus. Er passt besonders gut zu Fleischgerichten. Ich empfehle dir, diesen Pfeffer im japanischen Supermarkt zu kaufen. Alternativ kannst du ihn auch durch normalen Pfeffer ersetzen.

Sanshou Japanischer Pfeffer
Sanshou Japanischer Pfeffer

Sanshou ist ein Gewürz, das auch als japanischer Pfeffer bekannt ist. Wie es schmeckt und wo es zum Einsatz kommt, erfährst du hier.

S&B Japanischer Sansho Bergpfeffer 12g (gemahlen)
S&B Japanischer Sansho Bergpfeffer 12g (gemahlen)

Bei Amazon ansehen*

09. Sake (Reiswein)

Sake, nicht zu verwecheln mit Shake (deutsch. Lachs), ist ein Reiswein, der sowohl in der Küche zum Einsatz kommt als auch als Getränk serviert wird. Gerichte, die mit Sake zubereitet werden, sind auch für Kinder unbedenklich, da der Alkohol beim Kochen verdampft.

Choya Sake 14,5% Vol. 0,75
Choya Sake 14,5% Vol. 0,75

Bei Amazon ansehen*

10. Karashi (japanischer Senf)

Im Vergleich zum deutschen ist der japanische Senf viel schärfer und schmeckt eher süßlich als sauer. Beliebte Gerichte mit Karashi sind Oden und Shumai.

11. Miso (fermentierte Sojabohne)

Miso ist eine Paste, die aus fermentierten Sojabohnen besteht. Durch die Fermentierung ist Miso sehr lange haltbar. Miso kann als Dip für Gemüse, Suppenwürze ( Miso Shiru ), Fleischwürze oder Eintöpfe verwendet werden. Die rote Miso-Paste ist die dunkelste aller Miso-Varianten und schmeckt aufgrund der längeren Fermentation kräftiger und salziger als andere Misopasten. Allerdings enthält sie auch die meisten gesunden Inhaltsstoffe.

Miso die japanische Sojabohnenpaste + meine Misokurs Erfahrung
Miso die japanische Sojabohnenpaste + meine Misokurs Erfahrung

Miso: Die fermentierte Paste kommt in den verschiedensten japanischen Gerichten zum Einsatz. Sie wird unter anderem in Suppen eingesetzt.

Miso Paste Hell
Miso Paste Hell

Bei Amazon ansehen*

Shiromiso (weißer Miso)

Diese helle Misopaste schmeckt milder als ihre dunkleren Geschwister. Durch die kürzere Fermentationszeit ist diese helle Paste auch weniger salzig. Falls du eine milde Miso-Suppe ( Miso Shiro ) kochen möchtest, eignet sich diese Variante sehr gut.

Wenn du das Produkt über diese Links kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und wünschen viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)!

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

  • Gast Logo Hartmut W. Fischer : 2019-09-11 00:24:17

    ....finde ich sehr gut. Allerdings mißtraue ich Amazon als Quelle für Lebensmittel extrem. Gibt es auch brauchbare online-Shops, deren Qualität bewiesen sind?
    LG Hartmut W. Fischer

    • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

      Hallo Hartmut,
      vielen Dank :) Ja z.B.: 
      https://www.asiafoodland.de/
      https://www.nanuko.de/
      
      MfG Ryusei Hosono 

Kommentar schreiben