VG Wort Zählermarke

Poteto Sarada Rezept japanischer Kartoffelsalat

4.3  basierend auf 17 Bewertungen

Aktualisiert: 25.01.2021

Portion(en): 4

Zutaten

Ei 4 Stück
Gurke 2 Stück
Kartoffel(n) 8 Stück
Kochschinken 8 Scheiben
Mayonnaise K-Shop * 320 g (11.3 oz)
Meersalz K-Shop * 2 TL
Möhre(n) 4 Stück
Pfeffer 4 Prise

Utensilien

Topf * 1 Stück
*Spezielle Verlinkung - Es handelt sich hierbei entweder um einen Affiliate Link, mit "A" gekennzeichnet, einen Werbepartner-Link zu K-Shop.eu oder eine interne Verlinkung unseres Blogs. Durch keinen dieser Links fallen Kosten für dich an. Du unterstützt uns lediglich dadurch, wenn du unsere Verlinkungen nutzt (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: nein
Kalorien: ~ 500 Kalorien
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf
Kategorie: Beilage
Vorbereitungszeit: 15 Min.
Kochzeit 20 Min.
Gesamtzeit 35 Min.
Keywords Kartoffelsalat, japanischer Kartoffelsalat, japanische Beilage
Originale Schriftzeichen ポテトサラダ
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr

4 haben das Gericht bereits nachgekocht!

Stephan

Patrick

Tommi

Elke

Zubereitung

  1. Als erstes kochst du die Kartoffeln bis sie gar sind.

  2. Nehme sie aus dem Wasser und lasse sie abkühlen.

  3. Anschließend kochst du das Ei ca. 7-8 Minuten (hartgekocht).

  4. Schneide die Karotten und Gurken in Scheiben.

  5. Koche nun die Karotten bis sie bissfest sind (ca. 5-10 Minuten, je nach Größe der Stücke).

  6. Schneide den Schinken in kleine Würfel.

  7. Sobald die Kartoffeln abgekühlt sind, kannst du sie schälen und in einer großen Schüssel grob zerdrücken.

  8. Gebe die Möhren, Gurken und den Schinken hinzu.

  9. Füge die Mayonnaise hinzu.

  10. Schäle das hartgekochte Ei, zerdrücke es mit einer Gabel und gebe es auch in den Salat.

  11. Fertig! Lass den Salat für 30-60 Minuten im Kühlschrank durchziehen, bevor du ihn servierst. Er lässt sich auch prima vorbereiten.

♥ Danke für insgesamt 14672 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Inhaltsverzeichnis:

    Der japanische Poteto Sarada erinnert vom Aussehen und den Zutaten her sehr stark an den deutschen Kartoffelsalat. Aber geschmacklich wird er dich wahrscheinlich überraschen, denn er schmeckt ziemlich japanisch.

    Wann wird japanischer Kartoffelsalat gegessen?

    Kartoffelsalat ist in Japan sehr beliebt und wird recht häufig gegessen. Er ist einfach zuzubereiten und die Zutaten hat man meist Zuhause. Auch wenn er ziemlich sättigend ist, wird er meist nur als Beilage gegessen oder in Bento-Boxen gepackt. Warm und kalt schmeckt er gut!

    Was macht den Poteto Sarada so besonders?

    Die japanische Kewpie-Mayonnaise verleiht dem Kartoffelsalat den japanischen Twist. Gepaart mit den weichen Kartoffeln und dem knackigen Gemüse, entsteht ein ganz besonderer Geschmack. Im folgenden Beitrag verraten wir dir, was an dieser Mayonnaise so besonders ist und was sie typisch japanisch macht:

    Kewpie

    Kewpie die japanische Mayonnaise

    Welche Kartoffeln sollte ich für den japanischen Kartoffelsalat verwenden?

    Anders als beim deutschen Kartoffelsalat, wo man festkochende Kartoffeln verwendet, werden beim Poteto Sarada mehligkochende Kartoffeln genommen. Die Konsistenz soll weich werden und mehlige Kartoffeln eignen sich besonders gut dafür.

    Wie unterscheidet sich der deutsche vom japanischen Kartoffelsalat?

    Es wird nicht nur eine andere Kartoffelsorte genommen, auch die Zubereitung der Kartoffeln unterscheidet sich. Beim deutschen Salat werden sie in Scheiben oder Würfel geschnitten, bei der japanischen Version werden sie zerdrückt. Auch unterscheidet sich die japanische Mayonnaise von der westlichen und gibt dem Kartoffelsalat seinen ganz besonderen Geschmack. Poteto Sarada wird oft auch mit Reisessig abgeschmeckt.

    In Japan gibt es einige Gerichte, die an westliche Gerichte erinnern. Sie werden “Yoshoku” genannt. Hier findest du zwei weitere spannende Rezepte für Yoshoku. Einmal Omuraisu (Omelette mit Reis) und Korokke (Kartoffelkroketten).

    ♥ Danke für insgesamt 14672 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch