Englisch Version

Ramen Rezept japanische Nudelsuppe

4.72 / 5 von 61 Bewertungen

Copyright: RyuKoch

Portion(en): 1

Zutaten

Dashi (Fischbrühe) * 2 EL
Frühlingszwiebeln 1 Stange
Ingwer 2 Scheiben
Knoblauchzehe 1 Stück
Öl (geschmacksneutral) 2 EL
Ramennudeln * 1 Bündel
Sesamöl * 2 TL
Shiitake - Pilz * 2 Stück
Sojasauce * 2 EL
Wasser 500 ml

Utensilien

Sieb 1 Stück
Topf 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 370
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche: japanisch
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 7 Min.
Kochzeit 25 Min.
Insgesamt 32 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr

Ramen ist eine japanische Nudelsuppe. Ramen Nudeln bestehen aus Weizenmehl und werden mit einer Brühe aus Soja, Miso, Salz, Fleisch oder Fisch serviert. Frisches Gemüse und Fleisch sorgt für die Vielfalt dieser japanischen Ramen Nudel Suppe.

Warum ist Ramen ein beliebtes Gericht?

Ramen (ラーメン auch selten in Kanji geschrieben 拉麺) ist eine chinesische Nudelart die hauptsächlich aus Weizenmehl besteht.  Im 19. Jahrhundert wurde dies von den Japanern angepasst und in die Küche integriert. Japanische Nudelsuppen haben sich wegen ihres Vielfaltigen Geschmacks einen weltweit anerkannten Ruf verschafft und du findest Ramenrestaurants in nahezu jeder größeren Stadt rund um den Globus. Die milden und einzigartigen Geschmäcker, die vielfältige Zubereitung, sowie eine hübsche und elegante Optik lassen viele Menschen süchtig nach der japansichen Ramensuppe werden.

Ramen mit Naruto - Nudelsuppe
Ramen mit Narutomaki - Nudelsuppe

In Gegensatz zu der üblichen japanischen Küche, werden für Ramen preiswerte Zutaten verwendet, sodass sich die Ramensuppe in jede Bevölkerungsstruktur etabliert hat. Heutzutage werden Ramen auf der ganzen Welt konsumiert, sowohl frisch in gemütlichen Ramenrestaurants, als auch in Form von Instant Ramen Nudeln. 

Um euch den Genuss der frischen Ramen zu ermöglichen, findest du in diesem REzept unterschiedliche Möglichkeiten der Ramen Zubereitung. Zunächst einmal musst du aber wissen, was es mit den Ramen Brühen auf sich hat.

Welche Ramen Brühen gibt es?

Die Brühe ist die wichtigste Zutat dieser japanischen Nudelsuppe. In Japan unterscheidet man zwischen folgenden 5 Hauptvarianten von Brühe:

  • Dashi (Fischbrühe)
  • Shio (Salz)
  • Shoyu (Sojasauce)
  • Miso (Sojabohnen)
  • Tonkotsu (Schweineknochen)

Dashi

Dashi ist eine der bekanntesten Brühen für Ramennudeln. Sie wird aus getrockneten Minisardellen, Katsuobushi und Seetang aufgekocht. Als schnelle Variante gibt es das Dashi-Pulver (dieses habe ich in der Zuttenliste verlinkt), welches nur mit Wasservermischt wird. Zu den einzelnen Brühen werde ich zeitnah Rezepte veröffentlichen.

Shio (Salzbrühe)

Die meist helle und klare Brühe besteht wie der Name es schon beschreibt aus Salz. Oftmals wird dennoch die Brühe nicht ausschließlich aus Salz hergestellt, sondern sie wird aus anderen Brühen zusammen vermischt. Als Beispiel wird Hühner brühe mit Dashi Brühe vermischt.

Miso (Fermentiere Sojabohnenbrühe)

Miso ist Paste aus fermentieren Sojabohnen und Klebreismehl, die in der japanischen und koreanischen Küche oft gebraucht wird. Sie ist vegetarisch und sogar vegan. Geschmacklich ist Miso etwas salzig und je nach Sorte unterschiedlich stark. Die mildere helle Variante eignet sich ideal für Neulinge, die Miso einmal ausprobieren wollen.  Mit den folgenden Miso Pasten habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht und empfehle euch daher diese beiden Varianten. Du kannst sie neben Ramennudeln auch für Miso-Shiro und andere schmackhafte Gerichte verwenden.

Shoyu (Sojasaucenbrühe)

Wie der Name es schon beschreibt wird die Brühe aus der japanischen Sojasauce hergestellt. Die braune und gleichzeitig klare Brühe ist in Tokio besonders beliebt.

Tonkotsu (Schweinebrühe)

Tonkotsu Ramen wird aus Schweineknochen hergestellt, die lange ausgekocht werden. Die Brühe ist weiß und trüb und ist auf der Insel Kyushu verbreitet.

Wie kann ich meine Ramen selber machen?

Die Zubereitung von Ramen Nudel Suppen ist sehr leicht. Es ist das ideale Gericht für Zuhause, denn es ist preiswert, gesund und schnell zubereitet. Falls du deine Nudelsuppe selber machen willst, benötigst du die Ramennudeln (vorgekocht oder trocken), die richtige Ramenbrühe und zusätzliche Zutaten zum hervorheben der Geschmäcker.

Die Ramen Brühe

Für den Anfang eignen sich die folgenden 2 Brühen am besten. Ich empfehle dir die Miso Brühe, denn sie hat einen einzigartigen Geschmack. Die anderen Varianten (Shio, Shoyu und Tonkotsu) werde ich als Extra Rezept veröffentlichen.

Miso Brühe

Die Misopaste wird einfach in den Topf gegeben. Für 1 Liter Wasser verwendest du für einen milden Geschmack 1 bis 2 EL Miso Paste

Dashi Brühe

Die Dashi Brühe wird aus getrockneten Fischzutaten aufgekocht (Kelp, Katsuobushi und getrockneten Minisardellen) oder direkt als fertiges Suppenpulver verwendet. Vermenge Wasser mit 2-3 EL Dashi Pulver. Supppenpulver (ob Fleisch, Fisch, Gemüse) wird auch in Deutschland verwendet. Dashi-ulver kann bedenkenlos zum Kochen verwendet werden.

Die Suppen Zutaten

Das Grundrezept deiner Ramensuppe besteht aus der Brühe und den Ramennudeln. Durch die Zugabe weiterer Zutaten entwickelt jede einezelne Ramenbrühe nochmals einen anderen Geschmack. Probiere einfach einige Zutaten aus und lass dich überraschen. Ich bin mir sicher, dass du irgendwann die richtige Kombination herausfindest. Mit der folgenden Liste passender Nudel Suppen Zutaten experimentiere ich gerne herum.

  • Kaiserschote
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Zwiebeln, Porree, Lauchzwiebeln
  • Pilze (Shiitake, Champignons, Enoki, ....)
  • Mais
  • Kohl (Chinakohl, Weißkohl, Pak Choi, ...)
  • Narutomaki
  • Ei (Soja Ei, Japanisches Ei, Spiegelei, rohes Ei)
  • Seegras
  • Knoblauch
  • Fleisch (angebraten oder gekocht, dünne Scheiben)
  • Chili Öl zum abschmecken
Zutaten für Ramen Nudelsuppe vorbereitet
Zutaten für Ramen Nudelsuppe vorbereitet

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Schneide das Gemüse in mundgerechte Stücke. Zerkleinere das Ingwer und die Knoblauchzehe.

  2. Ingwer und Knoblauch mit etwas Öl in einem Topf anbraten.

  3. Wasser, Pfeffer, Sesamöl und die Ramenbrühe in den Topf hinzugeben. Schmecke die Brühe je nach Variante it mehr Salz, Miso, Sojasauce oder Dashi Pulver ab. 

  4. Koche die Brühe für 10 Minuten.

  5. Parallel blanchiere das ausgewählte Gemüse (Möhren, Kohl,  Kaiserschoten, weitere) für ca. 1 Minute zusammen in einem separaten Topf. 

  6. Koche die Ramennudeln in einem zusätzlichen Topf nach Verpackungshinweis.

  7. Serviere die Ramen Nudeln in einer Schale mit den Zutaten und der Brühe.

  8. Probiere unterschiedliche Brühen aus. Der Ramen Geschmack unterscheidet sich von Brühe zu Brühe.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Date: 2017-10-13 15:40:01
    Name: Anett

    Kommentar:

    Toller Bog, ich habe schon lange nach einem Blog mit asiatischer Ausrichtung gesucht .
    Ich stöbere dann mal noch ein bisschen....:)
    
    Liebe Grüße
    Anett

    • Name: RyuKoch (Matthias & Ryusei)

      Kommentar:

      Hallo Anett,
      
      danke für dein Lob :) Wir freuen uns auf dich als weiteren Leser :)
      
      Liebe Grüße
      Matthias

  • Date: 2018-05-15 09:54:57
    Name: Elisa

    Kommentar:

    Hallo aus Tokyo,
    
    das Rezept klingt sehr lecker und lädt zum Nachkochen ein :) Ich habe mich auch erneut dem Thema Ramen gewidmet - das ist immer aufs Neue spannend und es gibt dauernd neue Aspekte zu entdecken! [...]
    
    Liebe Grüße
    
    Elisa

  • Date: 2018-09-30 09:37:05
    Name: Cosima Giesel

    Kommentar:

    Bin begeistert über diesen Blog! Hoffe mit gelingt alles so, wie Ihr es angegeben habt ;-) bin echt gespannt! Liebe Grüsse Cosima

    • Name: RyuKoch (Matthias & Ryusei)

      Kommentar:

      Hi Cosima,
      vielen Dank, das hoffe ich doch :) Guten Hunger wünsche ich dir :)
      Ryu