Englisch Version

Hayashi Raisu Rezept Rindfleisch

0.0  basierend auf 0 Bewertungen

Aktualisiert: 25.11.2019

Portion(en): 1

Zutaten

Brauner Zucker 2 EL
Butter 1 EL
Champignon 100 gr
Demi Glace * 720 ml
Ketchup 3 EL
Knoblauchzehe 2 Stück
Lorbeerblatt * 1 Stück
Meersalz 1 Prise
Olivenöl 1 EL
Pfeffer 1 Prise
Rindfleisch 450 gr
Rotwein 260 ml
Sojasauce * 1 EL
Tomatenmark 1 EL
Tomatensaft * 320 ml
Worcestershire Sauce * 4 EL
Zwiebel 1.5 Stück

Utensilien

*Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: ja
Gluten: ja
Kalorien: ~ 0
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 15 Min.
Kochzeit 45 Min.
Insgesamt 60 Min.
Keywords Rindfleisch mit Reis, Hauptgericht
Originale Schriftzeichen ハヤシライス
Alle Angaben ohne Gewähr
Direkt zur Zubereitung springen

0 haben das Gericht nachgekocht!

Herzhaft, würzig und mit einer leicht süßlichen Note: Hayashi Raisu ist ein köstlicher Rindseintopf mit dünn geschnittenem Fleisch in einer dunklen Sauce, serviert auf einem Bett aus fluffigem weißem Reis. Die Kombination aus schwerem rotem Wein und fruchtigen Tomaten, aus erdigen Pilzen und etwas süßem Honig als Geschmacksträger kreiert einen wunderbar milden Umami-Geschmack. Hayashi Raisu kommt besonders gerne bei Familien mit Kindern auf den Tisch, ist aber ein Favorit für Japaner jeden Alters!

Wie ist Hayashi Raisu entstanden?

Bei dem Rindseintopf handelt es sich um ein Yoshoku – ein japanisches Gericht im westlichen Stil. Andere Beispiele dafür sind zum Beispiel Poteto Sarada (Kartoffelsalat) und Korokke (Kroketten). Diese Gerichte entstanden, als die strenge Abgrenzung der Japaner vom Rest der Welt Mitte des 19. Jahrhunderts aufgehoben wurde und plötzlich Handelsträger von überall, aber besonders aus den USA, nach Japan kamen. Diese Reisenden brachten ihre eigenen Rezepte mit – und die Japaner adaptierten und passten sie dem lokalen Geschmack und den vorhandenen Zutaten an.

Woher kommt der Name Hayashi Raisu?

Das ist nicht ganz klar. Eine Theorie besagt, dass ein Koch namens Hayashi das Gericht für eine Firmenkantine kreiert hat. Eine andere vermutet, dass das Wort „Hayashi“ sich an das britische Gericht „Hashed Beef“ anlehnt, das auf Reis – also Raisu – serviert wird.

Was brauche ich für Hayashi Raisu?

Du kannst dieses Gericht auf jeden Fall selbst zubereiten. Wenn du allerdings eine wirklich authentische Variante kochen möchtest, dauert das einige Zeit. Alternativ kannst du für die Sauce aber auch auf eine fertige Saucenbasis zurückgreifen.

Die Demi-Glace

Das Herz des Hayashi Raisu ist die dicke braune Sauce. Es handelt sich dabei um die französische Demi-Glace. Diese besteht zur Hälfte aus einer klassischen dunklen Bratensauce und zur Hälfte aus einer Fleischbrühe. Es ist nicht schwer, die Demi-Glace zuzubereiten. Du brauchst allerdings etwas Geduld dafür. Tipp: Demi-Glace kannst du auch für viele westliche Gerichte verwenden – oder aber einfrieren und dann bei Bedarf auftauen. Mach also ruhig etwas mehr davon. Für die Demi-Glace brauchst du:

  • Rotwein
  • Passierte Tomaten
  • Wurzelgemüse (Zwiebel, Sellerie und Karotten)
  • Fleischbrühe
  • Roux (Mehl-Öl-Gemisch, um die Sauce einzudicken)

Tipp: Wenn du es dir einfacher machen möchtest, ersetzt du die selbstgemachte einfach mit einer gekauften Demi-Glace!

Die Einlagen

Dünn geschnittenes Rindfleisch, Zwiebeln und Pilze sind klassische Zutaten für Hayashi Raisu. Du kannst auch Erbsen oder andere Gemüsesorten hinzufügen, die du besonders gerne hast. Achtung: Ersetze das Fleisch nicht mit würfelförmig geschnittenem Rind. Das würde den Geschmack verfälschen. Um dünne Fleischscheiben zu bekommen, kannst du entweder deinen Metzger bitten, das Fleisch für dich zu schneiden – oder das rohe Fleisch einfrieren und dann im halbgefrorenen Zustand mit einem scharfen Messer selbst scheiden. Manchmal bekommst du dünn geschnittenes Fleisch aber auch in Asia-Läden.

Der Reis

Die herzhafte Sauce wird durch den milden, fluffigen Reis köstlich ergänzt. Damit du perfekten japanischen Reis zubereiten kannst, haben wir dir eine Anleitung verfasst, die wir weiter unten verlinkt haben. Tipp: Wenn du häufig Reis kochst, ist unter Umständen ein Reiskocher sehr praktisch. Hier haben wir einige Reiskocher für dich verglichen.

Zubereitung

  1. Bereite zuerst die Demi-Glace zu

  2. Nun würzt du das Rindfleisch mit Salz, Pfeffer und zwei Esslöffeln Rotwein

  3. Schneide die Zwiebeln halbmondförmig

  4. Schneide auch die Pilze

  5. Erhitze 1 Esslöffel Olivenöl in einem Topf und brate das Fleisch darin an

  6. Sobald das Fleisch nicht mehr rosa ist, nimmst du es aus dem Topf und schmilzt nun einen Esslöffel Butter im gleichen Topf

  7. Füge die Zwiebeln, etwas Salz und gehackten Knoblauch hinzu und brate die Zwiebeln, bis sie etwas weicher sind

  8. Nun kommen 1 Esslöffel Tomatenmark, 120 ml Rotwein, 4 Esslöffel Worcestershire Sauce, 1 Esslöffel Sojasauce, 3 Esslöffel Ketchup und 2 Teelöffel brauner Zucker hinzu

  9. Vermische die Zwiebeln und die Gewürze gut und füge dann noch 320 ml Tomatensaft sowie die Demi-Glace-Sauce hinzu

  10. Das gebratene Rindfleisch, die Pilze sowie das Lorbeerblatt kommen ebenfalls zurück in den Topf

  11. Bringe alles zum Sieden, und entferne bei Bedarf Schaum, wenn dieser an die Oberfläche tritt

  12. Lass das Hayashi Raisu für rund 15 Minuten köcheln

  13. Nun geht es ans Abschmecken: Probiere den Eintopf und füge, wenn nötig, Salz hinzu

  14. Fertig! Richte Reis auf einer Seite des Tellers an und das Hayashi Raisu auf der anderen. Lass es dir schmecken! 

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben