VG Wort Zählermarke

Japanische Reisgerichte Rezepte Lecker

1 / 5
von 1 Bewertungen
0 Kommentare
Sei der erste!
Katsudon mit deutschen Zutaten

Katsudon mit deutschen Zutaten

Kare Raisu japanischer Curry

Kare Raisu japanischer Curry

Soboro Don Reisschale mit Hackfleisch

Soboro Don Reisschale mit Hackfleisch

Oyakodon japanisches Hähnchen Ei Bowl

Oyakodon japanisches Hähnchen Ei Bowl

Onigiri Grundrezept japanische Reisbällchen

Onigiri Grundrezept japanische Reisbällchen

Omuraisu japanisches Reisomelette

Omuraisu japanisches Reisomelette

Onigiri mit Lachs japanische Reisbällchen

Onigiri mit Lachs japanische Reisbällchen

Onigiri mit Thunfisch-Mayo japanische Reisbällchen

Onigiri mit Thunfisch-Mayo japanische Reisbällchen

Gyudon japanisches Rindfleischdon

Gyudon japanisches Rindfleischdon

Onigiri mit Katsuobushi japanische Reisbällchen

Onigiri mit Katsuobushi japanische Reisbällchen

Sushi Wrap Gastbeitrag von Manja

Sushi Wrap Gastbeitrag von Manja

Onigiri mit Ume japanische Reisbällchen

Onigiri mit Ume japanische Reisbällchen

Inari Sushi frittierte Tofutaschen

Inari Sushi frittierte Tofutaschen

Ochazuke Reis mit Tee

Ochazuke Reis mit Tee

Hayashi Raisu Rindfleisch mit Reis

Hayashi Raisu Rindfleisch mit Reis

Onigiri mit Fleisch Kurz angebraten

Onigiri mit Fleisch Kurz angebraten

Temari Sushi Rundes Sushi

Temari Sushi Rundes Sushi

Onigiri mit Furikake Verschiedene Arten

Onigiri mit Furikake Verschiedene Arten

Sake Don Salmon / Lachs Donburi

Sake Don Salmon / Lachs Donburi

Kaisendon Frische Fisch-Donburi

Kaisendon Frische Fisch-Donburi

Onigiri mit Kombu Lecker und gesund

Onigiri mit Kombu Lecker und gesund

Chahan japanische gebratener Reis

Chahan japanische gebratener Reis

Temaki Sushi sushi selber machen

Temaki Sushi sushi selber machen

Inhaltsverzeichnis:

    Reis ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Nahrungsmittel in Japan. Die Japaner essen Reis zum Frühstück, zum Mittag- und Abendessen. Sie übergießen den Reis mit Suppe, fügen ihm verschiedene Toppings hinzu oder wickeln ihn kalt in Sushi. Die Zubereitung von authentisch japanischem Reis ist eine Wissenschaft für sich. Die Japaner erlernen sie schon vom Kindesalter an. Für alle anderen, die nicht so viel Glück hatten, haben wir hier eine ausführliche Anleitung zum Reis kochen zusammengestellt:

    Japanisch Reis kochen

    Japanisch Reis kochen Basics aller Basics

    Reis ist unglaublich wandelbar und vielfältig, macht satt und fungiert deshalb häufig als Sättigungsbeilage. Hier konzentrieren wir uns aber auf jene Gerichte, bei denen Reis eine wesentliche Komponente der Hauptspeise ist – davon gibt es nämlich auch richtig viele. Nur eines ist ihnen gemeinsam: Sie sind garantiert nicht langweilig!

    Ongiri – die japanischen Reisbällchen

    Was für Europäer das belegte Brot ist, sind für Japaner – Ongiri! Diese Reisbällchen kommen entweder mit den verschiedensten Füllungen oder auch leer. Dabei wird Reis mit einem Nori (=Seegras)-Blatt umwickelt, eventuell gefüllt und manchmal auch mit Reisgewürzen (Furikake) getoppt.

    Furikake

    Furikake Das simple Gewürz Japans

    Ongiri sind ein beliebter Snack. Sie finden sich oft in Bento-Boxen wieder, können als Vorspeise, Beilage oder auch als Hauptspeise gegessen werden. Zu den beliebtesten Versionen zählen Ongiri mit Lachs, mit Tunfisch und mit der Ume-Pflaume. Es gibt sie aber auch mit Tofu, und sogar mit Käse!

    Sushi – Highlight der japanischen Küche

    Der japanische Klassiker wird selbstverständlich ebenfalls mit Reis zubereitet! Ganz wichtig: Um authentisches Sushi zuzubereiten, wird immer etwas Essig zum Reis gegeben. Es gibt übrigens deutlich mehr Sushi-Variationen, als wir hier in Europa kennen. Beliebt ist in Japan zum Beispiel das Temaki-Sushi, das erst am Tisch gerollt und deshalb vor allem bei Parties ausgesprochen gerne serviert wird. Auch Sushi-Wraps gibt es – die sind ebenfalls sehr zu empfehlen! Spannend ist auch Temari-Sushi, das in runder Form angerichtet wird.

    Donburis – Gesundes Fast Food auf Japanisch

    Diese leckeren Bowls sind ein Kapitel für sich! Sie bestehen aus fluffigem, weißem Reis, der mit den verschiedensten leckeren Toppings und einer Sauce ergänzt wird. Sie sind im Handumdrehen zubereitet, ausgesprochen gesund und sehr vielfältig. Einige meiner Lieblings-Donburi-Rezepte habe ich hier für dich beschrieben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schnitzel-Bowl (ja, richtig gelesen!), einer Hackfleisch-Bowl oder dem wohl beliebtesten Donburi Japans, der Gyodon?

    Reis als Hauptakt und Beilage gleichzeitig

    Es gibt tatsächlich Gerichte, bei denen der Reis einerseits Sättigungsbeilage und andererseits eine wichtige Komponente ist! Ein gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel Kare Raisu, ein japanisches Curry. Das besteht aus einer sämigen Curry-Sauce mit Fleisch und Gemüse, und wird mit Reis serviert – ganz japan-untypisch am selben Teller. Auch Hayashi Raisu, ein Rindfleisch-Eintopf, der das Beste der europäischen und der japanischen Küche kombiniert, wird auf Reis serviert. Und bei Omureisu wird der Reis einfach in ein goldgelbes Omelette eingewickelt. Die beliebteste Sauce dazu: Ketchup!

    Absolutes Wohlfühlessen: Gebratener Reis

    Die Japaner haben natürlich ihre eigene Version des asiatischen Klassikers, der in jedem Land ein kleines bisschen anders schmeckt. Chahan ist ideal zur Resteverwertung, wenn du Reis aufbrauchen möchtest oder kleine Mengen verschiedener Gemüsesorten im Kühlschrank hast. Tipp: Experimentiere mit den Zutaten und entwickle deine eigene Lieblings-Version des gebratenen Reises.

    Chahan

    Chahan Rezept japanische gebratener Reis

    ♥ Danke für insgesamt 10740 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch