Englisch Version

Ochasuke Rezept Reis mit Tee

5.0  basierend auf 2 Bewertungen

Aktualisiert: 25.10.2019

Portion(en): 1

Zutaten

Furikake * 1 EL
Rundkornreis (gekocht) * 1 Portionen
Tee 1 Becher

Utensilien

*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: nein
Kalorien: ~ 50
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 3 Min.
Kochzeit 2 Min.
Insgesamt 5 Min.
Keywords Ochasuke, grüner Tee, Ochasuke Rezept
Originale Schriftzeichen
Alle Angaben ohne Gewähr
Direkt zur Zubereitung springen

0 haben das Gericht nachgekocht!

Dieses simple, fettarme Gericht ist perfekt, wenn dir der Sinn nach leichtem japanischem Essen steht. Es besteht aus Reis, grünem Tee und einer optionalen Kombination aus pikanten Zutaten. Tipp: Achte bei der Zubereitung darauf, dass der Tee sehr heiß ist – sonst macht er den Reis nämlich matschig.

Welchen Tee brauche ich für Ochasuke?

Grundsätzlich kannst du jede Grünteesorte verwenden, die du zu Hause hast. Am häufigsten kommen Genmaicha, Sencha und Hojicha zum Einsatz. In japanischen Restaurants wird der Tee übrigens oft mit Dashi serviert! Du weißt nicht, was Dashi ist? Hier haben wir einen Beitrag, der das ganz genau erklärt:

Dashi

Dashi Fisch- / Algenbrühe

Welche Toppings passen zu Ochasuke?

Wenn du das Essen mit grünem Tee zubereitest, solltest du idealerweise auf salzige, geschmackvolle Zutaten zurückgreifen. Verwendest du stattdessen Dashi, können die anderen Zutaten ruhig etwas milder sein. Besonders gut passt eingelegtes Gemüse wie die salzige Pflaume Umeboshi, Lachsrogen, gesalzener Lachs, Sashimi, Nori-Seegras, Sesamkörner und Frühlingszwiebeln zu Ochasuke. Aber natürlich kannst du auch einfach auf die Zutaten zurückgreifen, die dir am besten schmecken. Wasabi, Chili und geriebener Ingwer sorgen für zusätzliches Aroma. Viel Geschmack bringt auch die Reisgewürzmischung Furikake. Du weißt nicht, was Furikake ist? Dann haben wir hier einen Beitrag für dich: 

Furikake

Furikake Das simple Gewürz Japans

Wann wird Ochasuke gegessen?

Die Japaner mögen Ochasuke als schnelles Essen oder auch als abschließendes Gericht am Ende eines mehrgängigen Menüs. Weil es so leicht ist, eignet es sich perfekt als Snack für zwischendurch oder gegen den kleinen Hunger. Ochasuke gilt aber auch als klassisches Essen, wenn du erkältet bist, dich nicht ganz fit fühlst oder auch einen Kater hast. Sogar in japanischen Mangas kommt Ochasuke manchmal als Mitternachts-Snack für Studenten oder gestresste Geschäftsleute vor!

Schnell und unkompliziert

Ochasuke ist im Handumdrehen zubereitet – ganz besonders, wenn du die meisten Zutaten schon vorbereitet hast. Das Gericht eignet sich auch perfekt als „Resteessen“. Du kannst zum Beispiel Reis vom Vortag, gegrilltes Gemüse und fertigen Fisch verwenden. Es gibt übrigens sogar Instant-Ochazuke-Packungen, die aus einer Gewürzmischung inklusiver getrockneter Umeboshi, Lachs und Nori besteht. Du musst nur noch Reis und heißes Wasser oder Tee hinzufügen. 

Zubereitung

  1. Ochasuke lässt sich hervorragend mit Reis vom Vortag zubereiten. Wenn du aber keinen fertig gekochten Reis hast, starte damit, diesen zuzubereiten. Wir haben eine umfangreiche Anleitung für die Zubereitung von japanischem Reis für dich: Japanisch Reis kochen.

  2. Nun bereitest du Dashi oder grünen Tee zu.

  3. Richte den Reis in einer Schüssel an und garniere ihn mit Toppings nach Belieben. Gut geeignet sind z.B. Nori, gesalzener Lachs und Sesamkörner.

  4. Vergiss nicht, den Reis zu würzen. Am einfachsten geht das mit der Würzmischung Furikake. Du kannst aber ruhig experimentieren!

  5. Nun gießt du den heißen Tee oder die heiße Dashi über Reis und Toppings. Fertig! 

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben