Englisch Version

Tonkatsu Rezept Schnitzel nach Japanischer Art

5 / 5 von 1 Bewertungen

Aktualisiert: 2019-06-20 19:33:49

Portion(en): 1

Zutaten

Ei 1 Stück
Mehl 100 gr
Öl (geschmacksneutral) 500 ml
Panko (Semmelbrösel) * 100 gr
Schweinefleisch 1 Stück
Sojasauce * 1 TL
Spitzkohl 2 Blätter
Tonkatsu Sauce 2 EL
Wasser 2 EL

Utensilien

Scharfes Messer * 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 313
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 5 Min.
Kochzeit 5 Min.
Insgesamt 15 Min.
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr

0 haben bereits das Gericht gekocht!

Passt perfekt zu Katsudon!

Katsudon mit deutschen Zutaten
Katsudon mit deutschen Zutaten

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Man nehme den Schweineschnitzel und entfeuchtet ihn mit einem Küchentuch/Küchenpapier

  2. Mit der stumpfen Seite des Messers das Schnitzel vertikal und horizontal schlagen. Dies dient dazu, dass das Fleisch zarter wird. Falls ein Fleischhammer/Fleischklopfer verfügbar ist, kann man den gerne benutzen.

  3. Das Ei wird zerschlagen und mit Wasser vermischt.

  4. In drei unterschiedliche Behälter füllt man Mehl, Panko und das Ei ein.

  5. Den Schnitzel anschließend mit der Sojasauce bestreichen und dann nacheinander erst in das Ei tumpen, dann in das Mehl und am Ende in das Panko.

  6. Das Öl erhitzen und das Schnitzel für 3-4 Minuten frittieren, bis die goldbraune Farbe erscheint. In Japan nennt man das Kitsuneiro (Fuchsfarbend). Anschließend auf dem Küchenpapier zum Entfetten drauf legen.

  7. Zuletzt den Kohl in sehr sehr dünne Streifen schneiden.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben