Subuta Rezept Schweinefleisch süß sauer - japanischer Art

4.6  basierend auf 9 Bewertungen

Aktualisiert: 26.03.2020

Portion(en): 1

Zutaten

Ketchup * 0.5 TL
Maisstärke * 1 TL
Mirin (Reiswein) * 2 TL
Möhren 1 Stück
Öl (geschmacksneutral) * 1 TL
Paprika 1 Stück
Reis Essig K-Shop * 2 TL
Sake (alt. Weißwein) * 2 TL
Schweinefleisch K-Shop * 150 g (5.3 oz)
Sesamöl K-Shop * 1 TL
Shiitake - Pilz K-Shop * 1 Stück
Sojasauce * 2 TL
Wasser 250 ml (1.1 cup)
Zwiebel 1 Stück

Utensilien

Pfanne * 1 Stück
Pfannenwender * 1 Stück
Topf * 1 Stück
*Spezielle Verlinkung - Es handelt sich hierbei entweder um einen Affiliate Link, mit "A" gekennzeichnet, einen Werbepartner-Link zu K-Shop.eu oder eine interne Verlinkung unseres Blogs. Durch keinen dieser Links fallen Kosten für dich an. Du unterstützt uns lediglich dadurch, wenn du unsere Verlinkungen nutzt (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 270 Kalorien
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf
Kategorie: Hauptgericht
Vorbereitungszeit: 5 Min.
Kochzeit 15 Min.
Gesamtzeit 15 Min.
Keywords Subuta, Schweinefleisch süß sauer, Subuta Rezept, Hauptgericht
Originale Schriftzeichen 酢豚
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr

3 haben das Gericht bereits nachgekocht!

Elisabeth

Tanja

Tom

Zubereitung

  1. Mirin, Sake, Sojasauce & Essig vermischen

  2. Das Schweinefleisch in Würfel schneiden und in die Marinade einlegen (dabei idealerweise luftdicht verschließen, z. B. in einer Plastiktüte)

  3. Die Möhren und den Paprika klein schneiden und 5 Minuten lang in Wasser kochen

  4. Nun kommt etwas Öl in eine Pfanne. Wenn diese heiß ist, brätst du das Gemüse an

  5. Nimm das Fleisch aus der Marinade und wälze die einzelnen Stücke in Maisstärke 

  6. Nachdem das Gemüse 2-5 Minuten gebraten hat, fügst du das Fleisch in die Pfanne hinzu. Brate es scharf an

  7. Als letztes würzt du Fleisch und Gemüse mit Sesamöl und Ketchup. Fertig! 

♥ Danke für insgesamt 10659 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Inhaltsverzeichnis:

    Subuta – oder süßsaures Schweinefleisch – ist in Japan eines der beliebtesten „importierten“ Gerichte aus der chinesischen Küche. Übersetzt heißt der Name des Gerichtes übrigens „Essig-Schweinefleisch“. 

    Wie unterscheidet sich die japanische von der chinesischen Version dieses Gerichtes? 

    Das chinesische, „originale“ süßsaure Schweinefleisch ist deutlich schwerer und fettiger als die japanische Version. Im chinesischen Rezept werden alle Zutaten – sowohl das Fleisch als auch das Gemüse – vor der Zubereitung in Öl frittiert. Dadurch nehmen sie natürlich sehr viel Fett auf, behalten aber auch ihre Farbe. Zusätzlich ist die chinesische Version deutlich intensiver im Geschmack – süßer, aber auch säuerlicher. Schlussendlich wird chinesisches Subuta häufig mit Ananas ergänzt – in Japan ist das aber ganz und gar nicht üblich. 

    Welche Zutaten werden üblicherweise in Subuta verwendet?

    Natürlich kannst du auch bei diesem Gericht nach Lust und Laune experimentieren. Klassische Gemüsesorten sind aber Zwiebeln und Paprika (entweder rot oder grün). Auch Karotten findest du häufig in Subuta. Tipp: Ganz traditionell werden die Karotten übrigens gezielt in ungleiche große und kleine Stücke geschnitten. Diese Schneidetechnik hat sogar einen Namen: „Rangiri“!

    Andere Zutaten, die zu Subuta passen, sind Zucchini, Mais und Shiitake-Pilze. Außerdem kannst du das Schweinefleisch auch mit Fleischbällchen ersetzten, wenn du zufällig welche im Haus hast.

    Lecker und unkompliziert

    Subuta lässt sich sehr schnell und unkompliziert zubereiten, mit Zutaten, die du aller Wahrscheinlichkeit nach ohnehin schon zu Hause hast. Nachdem jede Menge Gemüse in das Rezept kommt, kann dieses durchaus auch sehr gesund sein! 

    ♥ Danke für insgesamt 10659 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    • Gast Logo Kevin : 2020-08-31 18:21:04

      Soeben versucht nachzukochen, was mit dem Shiitake und der Zwiebel passiert verschweigt der Autor, am Ende soll dann mit einem Klecks Ketchup und Sesamöl so etwas wie eine Soße entstehen. Wie, erschließt sich mir leider nicht. 
      
      Das war ein absoluter Reinfall, um diese Seite werde ich künftig einen großen Bogen machen. Das Abendessen jedenfalls ist für heute Hinfällig.

    • Gast Logo Dirk : 2020-02-08 17:44:43

      das ist mal richtig lecker und wird wohl eines meiner Lieblinge werden!!

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hallo Dirk,
        das freut mich sehr!
        
        MfG Ryusei Hosono

    • Gast Logo Elisabeth : 2019-09-09 19:15:54

      Hat uns sehr geschmeckt!
      Es war allerdings etwas trocken, v.a. wenn man Reis dazu isst. 
      200ml Wasser, etwas Sojasauce und Mirin ergeben eine klebrig-leckere Soße.

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hallo Elisabeth,
        das ist toll, freut uns :) ich passe es mal an.
        
        MfG Ryusei von RyuKoch

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch