VG Wort Zählermarke

Temaki Sushi Rezept sushi selber machen

3.0  basierend auf 2 Bewertungen

Aktualisiert: 27.01.2021

Portion(en): 1

Zutaten

Gurke 1 Stange
Lachs 100 g (3.5 oz)
Nori K-Shop * 2 Blätter
Rundkornreis (gekocht) 4 Tassen (1 Tasse = 200ml)
Thunfisch 50 g (1.8 oz)

Utensilien

Reiskocher * 1 Stück
Scharfes Messer * 1 Stück
*Spezielle Verlinkung - Es handelt sich hierbei entweder um einen Affiliate Link, mit "A" gekennzeichnet, einen Werbepartner-Link zu K-Shop.eu oder eine interne Verlinkung unseres Blogs. Durch keinen dieser Links fallen Kosten für dich an. Du unterstützt uns lediglich dadurch, wenn du unsere Verlinkungen nutzt (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: nein
Kalorien: ~ 300 Kalorien
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf
Kategorie: Hauptgericht
Vorbereitungszeit: 10 Min.
Kochzeit 30 Min.
Gesamtzeit 40 Min.
Keywords Temaki Zushi, Sushi Rezept, Hauptgericht, Reis
Originale Schriftzeichen 手巻き寿司
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr

1 haben das Gericht bereits nachgekocht!

Nathan

Zubereitung

  1. Temaki Sushi Reis

    Koche als erstes den Reis. Wenn du dir nicht sicher bist, wie das am Besten gelingt, schaue dir unsere Anleitung an.

  2. Temaki Sushi 
Zubereitung

    Lege nun das Nori mit der rauen Seite nach oben auf einem Teller.

  3. Temaki Sushi 
Zubereitung

    Jetzt kannst du mit der Füllung beginnen. Gib als erstes etwas von dem fertig gekochten Reis auf das Nori.

  4. Temaki Sushi 
Zubereitung

    Anschließend legst du die restlichen Zutaten in die Mitte. Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Probiere verschiedene Kombinationen aus, und schaue, was dir am Besten schmeckt.

  5. Temaki Sushi 
Zubereitung

    Rolle das Temaki trichterförmig zusammen und fertig ist dein Sushi! Lass es dir schmecken!

♥ Danke für insgesamt 14206 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Inhaltsverzeichnis:

    Sushi ist in Europa wohl das beliebteste Gericht der japanischen Küche. Ursprünglich stellte man Sushi her, um den frisch gefangenen Fisch länger haltbar zu machen. Diese ersten Sushi Versionen bestanden aus getrocknetem Fisch, der zwischen zwei Schichten aus Reis mit Essig gelagert wurde. Aus praktischen Gründen wickelte man das Ganze später in Nori Blätter ein, um es besser essen zu können.

    Seither hat sich das Sushi ziemlich weiterentwickelt und es gibt jede Menge verschiedene Varianten. Das Temaki Sushi liegt dabei im Moment ganz besonders im Trend.

    Was ist besonders an Temaki Sushi?

    Das Temaki Sushi kommt nur grob vorbereitet auf den Tisch und man rollt es direkt vor dem Essen selbst zusammen. “Te” bedeutet Hand und “Maki” Rolle, also handgerolltes Sushi. Das Nori Blatt ist beim Temaki Sushi dreieckig, wodurch die Form einer Schultüte entsteht, und man die Füllung durch die Öffnung erahnen kann. Diese Füllung des Temaki Sushi heißt übrigens “Neta”.

    Im Gegensatz zu anderen Sushi Varianten, wird Temaki Sushi mit den Händen gegessen. Praktisch, wenn das Essen mit Stäbchen noch nicht so gut klappt.

    Da die besondere Form des Temaki Sushi alles gut zusammenhält, kann man bei den Zutaten alles ausprobieren, was einem einfällt. Probiere verschiedene Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten aus und versuche es doch mal mit BBQ Sauce oder Mayonnaise !

    Wo kann man Temaki Sushi kaufen?

    Wenn du in Japan bist, wirst du Temaki Sushi häufig als Fingerfood auf Partys finden. Die verschiedenen Zutaten stehen in kleinen Schalen bereit, und jeder Gast kann sich das Temaki Sushi nach seinem eigenen Geschmack rollen. 

    Aber auch abseits von Parties ist Temaki Sushi ein beliebtes Gericht, denn die Japaner verbringen gerne Zeit am Esstisch und zelebrieren das Essen. Durch die Zubereitung am Tisch können die Gäste noch mehr Zeit miteinander verbringen und niemand muss alleine in der Küche das Essen vorbereiten. Ein paar andere Speisen, die auch am Tisch zubereitet werden, sind Teppanyaki und Mille Feuille Nabe .

    Da Temaki Sushi ein Trendgericht ist, wird es in Restaurants häufig mit außergewöhnlichen Zutaten angeboten.

    Temaki-Sushi-Tisch: fertig gedeckt
    Temaki-Sushi-Tisch: fertig gedeckt

    Der Temaki-Trend in New York

    In keiner anderen Stadt der Welt entstehen und verschwinden in kurzer Zeit so viele Foodtrends. Vor einiger Zeit gab es dort einen Temaki Trend, wodurch “Temakerias” erfunden wurden. Eine dieser speziellen Imbissstuben war “Uma Temakeria”. Dort konnten die Temakis je nach Vorliebe selbst zusammengestellt werden. Neben traditionell japanischen Zutaten wie Fisch gab es auch jede Menge Spezialitäten aus der ganzen Welt wie Hummus oder Sellerie! Aber wie so oft in New York verschwinden diese Trends leider auch schnell wieder von der Bildfläche und die “Uma Temakeria” existiert mittlerweile nicht mehr.

    Was brauchst du um Temaki Sushi selber zu machen?

    Wenn du zu Hause traditionelle japanische Gerichte kochen möchtest, kann das leider schnell ziemlich teuer werden. Spezielle Zutaten, die es nur in Asia Läden zu kaufen gibt, können dich schnell mit einem leeren Geldbeutel zurücklassen. Es gibt aber ein paar gute Alternativen und Tricks, mit denen du sparen kannst. Die zeigen wir dir hier:

    Mögliche Zutaten, die toll ins Temaki passen:

    • Tamagoyaki (japanisches Omlett)
    • Gurken
    • Lachs
    • Thunfisch (frisch)
    • Thunfisch-Mayonnaise
    • Avocado
    • Streichkäse
    • Grüner Spargel
    • Karaage
    • Natto
    • Ikura
    • Takuan (Winterrettich)
    • Fischeier
    • Fleisch (z.B. dünn geschnittene Hähnchenstreifen)

    Tipps

    • Schneide alle Zutaten in lange, dünne Streifen, damit sie sich gut einwickeln lassen.
    • Anstatt frischen Lachs zu kaufen, kannst du auch Räucherlachs nehmen, den du in jedem Supermarkt findest.
    • Auch Thunfisch musst du nicht frisch kaufen. Der Thunfisch aus der Dose schmeckt gut, wenn du ihn mit Mayo vermischst.
    • Wenn du Gurken in dein Temaki Sushi machen möchtest, solltest du vorher die Kerne entfernen, damit es nicht zu wässrig wird.
    • Lass deiner Kreativität bei den Zutaten freien Lauf! Käse und Paprika passen zum Beispiel wunderbar ins Temaki, obwohl sie keine klassischen Sushi Zutaten sind.
    ♥ Danke für insgesamt 14206 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch