Englisch Version

Kurimu shichu Rezept japanische Creme Suppe

3.9  basierend auf 7 Bewertungen

Aktualisiert: 25.10.2019

Portion(en): 1

Zutaten

Butter 1 TL
Erbsen 20 gr
Hühnchenfleisch 100 gr
Hühnerbrühe * 2 EL
Kartoffeln 1 Stück
Mehl 1 TL
Möhren 1 Stange
Pfeffer 1 Prise
Sahne 0.5 Tasse
Salz 1 Prise
Zwiebel 0.5 Stück

Utensilien

Pfanne * 1 Stück
Pfannenwender * 1 Stück
Rührschüssel * 1 Stück
Topf * 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: ja
Gluten: ja
Kalorien: ~ 0
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 15 Min.
Kochzeit 45 Min.
Insgesamt 60 Min.
Keywords Kurimu shichu, japanische Creme Suppe, japanische Suppe
Originale Schriftzeichen
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr
Direkt zur Zubereitung springen

2 haben das Gericht nachgekocht!

MyKro

Cremig, herzhaft und köstlich: Kurimu shichu – oder „sahniger Eintopf“ ist ein weiteres von vielen japanischen Gerichten im westlichen Stil. Diese von der westlichen Küche geprägten Speisen werden yoshoku genannt. In Restaurants werden yoshoku-Gerichte meist mit Löffel und Gabel statt mit Essstäbchen serviert. Zu den yoshoku-Speisen gehören unter anderem auch Kare Raisu (japanisches Curry), Korokke (Kroketten) und Omuraisu (Omelette mit Reis). Hier haben wir dir diese leckeren Rezepte verlinkt:

Wann wird Kurimu Shichu gegessen?

Der cremige Eintopf Kurimu Shichu wird in Japan besonders gerne in den kalten Wintermonaten gegessen. Er besteht aus Hühnchenfleisch und Gemüse in einer hellen Sauce und wärmt dich garantiert so richtig gut durch. 

Ganz besonders interessant: Kurimu Shichu findest du zwar sehr häufig in Restaurants überall in Japan – eigentlich besteht der Eintopf aber nur aus „westlichen“ Zutaten! Von der Bechamel-Sauce über die Kartoffeln bis zur Gemüsebrühe sind dir die verwendeten Zutaten bestimmt alle bekannt. 

Welche Zutaten passen noch in Kurimu Shichu?

Fleisch

Traditionellerweise wird Kurimu Shichu mit Hühnerfleisch zubereitet. Aber auch Schweinefleisch passt sehr gut in den Eintopf. Vegetarier können auch einfach auf die Fleischkomponente verzichten. 

Gemüse

Klassisch werden Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten verwendet. Aber auch sämtliche grünen Gemüsesorten wie Brokkoli, Erbsen oder grüne Bohnen passen hervorragend. Sehr beliebt sind auch Pilze. Hier kannst du deine Lieblingssorte auswählen – nur Shiitake-Pilze passen nicht ganz optimal, weil diese so einen starken Eigengeschmack haben. 

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt bereitest du die Zutaten vor. Dazu schneidest du das Fleisch klein und schälst und schneidest Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten

  2. Nun lässt du Öl in einer Pfanne heiß werden, fügst als Erstes die Zwiebeln hinzu und im nächsten Schritt das Fleisch. Würze alles mit Salz & Pfeffer

  3. Wenn das Fleisch gut durch ist, kommen die Karotten & Kartoffeln in die Pfanne

  4. Brate alles für rund drei Minuten und nimm die Pfanne dann vom Herd

  5. Nun gibst du Butter in einen Topf. Sobald diese flüssig ist, kommt das Mehl hinzu. Rühre gut um. 

  6. Nach und nach kommt nun die Hühnerbrühe dazu. (Wenn du diese in Pulverkonsistenz hast, löse sie erst in Wasser auf)

  7. Jetzt kommen auch Fleisch und Gemüse in die Sauce. Lass alles für 15 - 20 Minuten auf niedriger bis mittlerer Stufe köcheln.

  8. Schlussendlich verfeinerst du das fertige Gericht mit Sahne, Salz & Pfeffer.

  9. Lass das Ganze noch 10 Minuten kochen und fertig ist das Kurimu Shichu! Mahlzeit :)

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

  • Gast Logo Jesse-Gabriel : 2019-10-09 01:43:07

    Danke fürs antworten!
    Ich verfolge euch schon lange auch schon vor der zeit bevor ihr euch zusammen getan habt.
    Das wäre super wenn man eure tollen Rezepte pinnen kann den es darf einfach kein Rezept verloren gehen.
    Grüße,
    Jesse-Gabriel

    • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

      Hi Jesse,
      das werde ich mal versuchen zu programmieren. Neuerungen werden wir dann in unserem Newsletter verkünden :)
      Viele Grüße
      Ryusei

  • Gast Logo Jesse-Gabriel Pfoser : 2019-10-06 22:03:11

    Hallo ihr beiden, es ist so toll das es bei euch so viele neue Rezepte gibt und ihr jetzt auch regelmäßig auf YouTube seid, aber warum kann und darf man eure Rezepte nicht pinnen, es wäre wirklich super wenn man eure Rezepte teilen könnte!
    Viele Grüße,
    Jesse-Gabriel

    • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

      Hallo Jesse-Gabriel,
      freut uns sehr dass dir unser Blog gefällt. Ja wir bemühen uns zusätzlich Videos zu produzieren, ist manchmal echt ein Aufwand. Aber durch Kommentare wie deiner, motiviert uns weiter zu machen und viel Energie in das Projekt reinzustecken.
      Stimmt Buttons, zum teilen der Beiträge haben wir tatsächlich nicht. Das sollten wir mal programmieren :) Danke wir werden das kurzfristig mal umsetzen.
      
      MfG Ryusei von RyuKoch

Kommentar schreiben