VG Wort Zählermarke

Oyakodon Rezept japanisches Hähnchen Ei Bowl

4.2  basierend auf 60 Bewertungen

Aktualisiert: 26.03.2020

Portion(en): 1

Zutaten

Dashi (Fischbrühe) * 1 EL
Ei 2 Stück
Frühlingszwiebeln 1 Stange
Hähnchenfleisch 175 g (6.2 oz)
Mirin (Reiswein) * 1.5 EL
Rundkornreis (gekocht) K-Shop * 2 Tasse
Sake (alt. Weißwein) * 1.5 EL
Sojasauce * 1.5 EL
Wasser 150 ml (0.6 cup)
Zucker * 1 EL
Zwiebel 0.5 Stück

Utensilien

Donburi Schale * 0 Stück
Kochstäbchen * 2 Stück
Pfanne * 1 Stück
Reiskocher * 1 Stück
Scharfes Messer * 1 Stück
*Spezielle Verlinkung - Es handelt sich hierbei entweder um einen Affiliate Link, mit "A" gekennzeichnet, einen Werbepartner-Link zu K-Shop.eu oder eine interne Verlinkung unseres Blogs. Durch keinen dieser Links fallen Kosten für dich an. Du unterstützt uns lediglich dadurch, wenn du unsere Verlinkungen nutzt (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 500 Kalorien
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf Nicht scharf
Kategorie: Hauptgericht
Vorbereitungszeit: 5 Min.
Kochzeit 10 Min.
Gesamtzeit 15 Min.
Keywords japanisches Rezept, Oyakodon, Hähnchen Don, Hähnchen Bowl, Donburi, Hauptgericht, Reis
Originale Schriftzeichen 親子丼
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr

23 haben das Gericht bereits nachgekocht!

Marco

Patryk

Fabian

Diana

Daniel

Helene

Michael

Marcel

Tamara

Alex

Anja

Jacqueline

Philipp

Charlotte

Zwirmer

Anna

Tibor

Christian

Tobias

Yvette

Rico

Alina

Dilara

Zubereitung

  1. Als erstes wascht du das Hühnerfleisch und schneidest es dann in mundgerechte Stücke.

  2. Im nächsten Schnitt werden auch die Zwiebeln halbmondförmig in Ringe geschnitten.

  3. Nun schlägst du die Eier in eine kleine Schale und verquirlst sie gründlich.

  4. Dann kannst du auch schon mit dem eigentlichen Kochprozess beginnen. Dafür vermischt du Mirin, Zucker, Sojasauce, Sake, Wasser, Dashi und die Zwiebeln und gießt die Mischung in eine Pfanne.

  5. Lass die Mischung 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

  6. Nun fügst du das Hühnerfleisch dazu und lässt es weitere 5 Minuten kochen. Dabei kannst du die Temperatur eventuell noch etwas mehr zurückschalten.

  7. Dann gießt du auch verquirlten Eier langsam und gleichmäßig über die Mischung und reduzierst die Hitze dabei noch etwas mehr. Lass die Eier stocken, bis sie so fest sind, wie du sie gerne magst.

  8. Jetzt geht es ans Anrichten: Gib den gekochten Reis in eine Schüssel, gieße die Hühner-Ei-Mischung darüber und garniere das Ganze mit Frühlingszwiebeln. Mahlzeit!

♥ Danke für insgesamt 9590 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Inhaltsverzeichnis:

    Dieses "Wohlfühlessen" ist ein absoluter Klassiker unter den japanischen Gerichten - sowohl im Restaurant als auch aus der eigenen Küche! Dabei werden Hühnerfleisch, Ei und Zwiebeln in einer Brühe aus Dashi und Sojasauce gekocht und dann auf einem Reisbett serviert. Übersetzt heißt das Gericht übrigens "Eltern-und-Kind"-Reistopf. Mit "Eltern" ist dabei das Hühnchen gemeint und mit "Kind" das Ei. 

    Japanische Kinder lernen oft schon in der Schule, Oyakodon zu kochen, und auch auf der Universität ist das Gericht ein Standard-Studentenessen!

    Oyakodon in einer Pfanne
    Oyakodon in einer Pfanne
    Zutaten für die "Sauce"
    Zutaten für die "Sauce"

    Warum du Oyakodon unbedingt mal kochen solltest

    Ultimatives Wohlfühlessen

    Heiß, weich und voller Aromen: Oyakodon ist das Essen, mit dem du dich an kalten Tagen aufwärmen kannst. Es ist perfekt, wenn du gerade gar keine Lust auf Kochexperimente hast. Und es wird in einem einzigen Topf zubereitet und aus einer einzelnen Schüssel gegessen. Unkomplizierter geht es kaum!

    Schnell und einfach zuzubereiten

    Du musst keine komplizierten Rezeptangaben befolgen, Zutaten vorbereiten oder viel Gemüse schneiden. Mit etwas Übung ist Oyakodon in nur 30 Minuten fertig!

    Gesund und nicht fettig

    Hier wird nichts angebraten oder Butter hinzugefügt! Die Dashi-Brühe ist leicht und fettarm, und Hühnerfleisch, Ei und Reis sind es ebenfalls!

    Keine ausgefallenen Zutaten

    Hühnerfleisch, Ei, Zwiebeln und Reis sind ganz gewöhnliche Zutaten, die du in jedem Supermarkt findest! Wenn du hin und wieder asiatisch kochst, hast du bestimmt auch Sojasauce, Mirin und Sake (oder auch Weißwein) zu Hause. Fehlt nur noch Dashi - aber hier kannst du mit der Instant-Variante nachhelfen! Die gibt es im Asia-Markt.

    ♥ Danke für insgesamt 9590 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    • Gast Logo Anja : 2019-11-02 12:55:46

      Hallo. 
      Ich habe heute euer Oyakodon nach gekocht und es hat uns sehr, sehr gut geschmeckt! 
      Vielen lieben Dank für das leckere Rezept. 
      Viele Grüße, Anja

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hi Anja,
        uiii das hört sich spitze an, hast du auch ein Foto gemacht? Das können wir prima für unseren Newsletter verwenden :) (Die Anmeldung dazu findest du über den Textblock "Zubereitung" )
        Falls du uns das Foto senden möchtest, gerne an : info@ryukoch.de
        Liebe Grüße
        Ryusei

    • Gast Logo Marcel : 2019-09-28 19:09:17

      Hallo Ihr beiden, 
      
      also was kann man zu diesen Essen sagen? Schnell, lecker, günstig ein perfektes Essen wenn man erschöpft nach Hause kommt. Es ist kaum Aufwand macht sich fast schon alleine habe mit Zubereitung  eine halbe Stunde gebraucht und macht wunderbar satt. 
      
      LG
      Marcel

      • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

        Hallo Marcel, 
        Ja das stimmt. Das Gericht mag ich auch sehr gerne! 
        MfG Ryusei von RyuKoch

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch