VG Wort Zählermarke
Englisch Version

Nikujaga Rezept japanischer Rindfleisch Kartoffeleintopf

0.0  basierend auf 0 Bewertungen

Aktualisiert: 10.12.2019

Portion(en): 4

Zutaten

Brauner Zucker 1 EL
Dashi (Fischbrühe) * 500 ml
Kartoffeln 2 Stück
Mirin (Reiswein) * 4 EL
Möhren 0.496 Stück
Öl (geschmacksneutral) 1 EL
Rindfleisch 250 gr
Sake (alt. Weißwein) * 2 EL
Shirataki Nudeln * 1 Packung
Sojasauce * 4 EL
Zwiebel 1 Stück

Utensilien

*Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 0
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 15 Min.
Kochzeit 20 Min.
Insgesamt 35 Min.
Keywords japanische Beilage, Rindfleisch
Originale Schriftzeichen
Alle Angaben ohne Gewähr

0 haben das Gericht bereits nachgekocht!

Zubereitung

  1. Beginne mit der Zubereitung der Dashi-Brühe, wenn diese noch nicht vorbereitet ist.

  2. Nun schneidest du die Zwiebel in 10-12 Spalten.

  3. Schäle die Karotte, schneide sie der Länge nach entzwei und schneide die Hälften dann grob in dreieckige Stücke.

  4. Nun schälst du die Kartoffeln und schneidest sie ebenfalls in Spalten.

  5. Halbiere die Rindfleisch-Scheiben.

  6. Jetzt kochst du Shirataki-Nudeln kurz und wäscht sie dann ab, um den fischigen Geschmack loszuwerden.

  7. Mach Öl in einem Topf heiß und gib die Zwiebeln hinzu. Wende sie, bis sie rundherum mit Öl bedeckt sind.

  8. Jetzt kommt das Fleisch hinzu. Brate es an, bis es gut durch und nicht mehr rosa ist.

  9. Nun gibst du erst Kartoffeln, Karotten und Shiratake-Nudeln und dann Dashi, Mirin, Sojasauce, Zucker und Sake zu Fleisch und Zwiebeln.

  10. Wenn die Brühe kocht, schaltest du die Hitze etwas zurück. Achte darauf, dass sämtliche Zutaten mit Flüssigkeit bedeckt sind.

  11. Wenn sich Schaum auf der Oberfläche bildet, schöpfst du diesen mit einem Sieb ab.

  12. Lass den Eintopf köcheln, bis das Gemüse gut durch ist – das dauert rund 15 Minuten. Rühre die Zutaten nicht um!

  13. Wenn du etwas Zeit hast, kannst du den Eintopf etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren wieder erwärmen. So entfalten sich die Aromen noch stärker. Mahlzeit! 

♥ Danke für insgesamt 6547 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Inhaltsverzeichnis:

    Nikujaga ist eines der beliebtesten japanischen Gerichte: Geschnittenes Rindfleisch, das langsam mit Kartoffeln gegart wird. Dazu Shirataki-Nudeln und Zwiebeln. Nikujaga ist ein perfektes Wohlfühlessen für kalte Winterabende, wenn dir der Sinn nach einer deftigen, aber dennoch gesunden Mahlzeit steht. Die Zutaten - bis auf die Würzung für die Sauce - bekommst du übrigens in jedem deutschen Supermarkt!

    Was bedeutet Nikujaga?

    Wörtlich lässt sich der Name des Gerichtes mit „Fleisch und Kartoffeln" übersetzen. Niku steht für Fleisch und Jaga ist eine Abkürzung für Kartoffeln – Jagaimo. Nikujaga wird oft mit „hausgekochten Gerichten von der Mama“ assoziiert, denn fast jede Familie hat ihr eigenes Nikujaga-Rezept. Es handelt sich dabei um eines der beliebtesten Eintopf-Gerichte Japans. Eintöpfe heißen auf japanisch übrigens "Nimono".

    Welche Zutaten brauche ich für Nikujaga?

    Obwohl der Name des Gerichts einen großzügigen Fleischanteil vermuten lässt, wird überraschend wenig Rindfleisch verwendet. Fleisch ist hier eher eine Geschmacks- als eine Sättigungszutat. Das Fleisch wird in einer typisch japanischen Mischung aus Sojasauce, Sake, Mirin und Zucker gegart. Im Osten Japans wird das Rindfleisch übrigens häufig mit Schweinefleisch ersetzt. Das Rindfleisch wird übrigens so dünn geschnitten, das Nikujaga sehr viel schneller fertig ist als westliche Fleischeintöpfe. Zusätzlich brauchst du Kartoffeln, Zwiebeln und eine spezielle japanische Nudelart: Die Shirataki-Nudel, die aus der Konjakwurzel hergestellt wird.

    Wie bereite ich die Shirataki-Nudeln zu?

    Shirataki-Nudeln haben nur sehr wenige Kalorien und sind deshalb ausgesprochen beliebt – auch in der westlichen Küche. Allerdings haben sie oft einen stark fischigen Geruch. Den kannst du loswerden, indem du die Nudeln für ein paar Minuten kochst und dann abschüttest!

    Tipps zur Zubereitung von Nikujaga:

    • Bitte deinen Metzger, das Fleisch für dich möglichst dünn zu schneiden. Ist das nicht möglich, kannst du das Rindfleisch einfrieren und dann selbst im halbgefrorenen Zustand in dünne Scheiben schneiden.
    • Vegetarier können das Fleisch durch Tofu oder andere Fleischersatzprodukte ersetzen. Füge in diesem Fall etwas mehr Sojasauce hinzu.
    • Du kannst nach Geschmack auch anderes Gemüse hinzufügen, zum Beispiel Erbsen, grüne Bohnen oder Brokkoli. Achtung: Erst zum Schluss in den Topf geben, damit sie nicht zu lange mitgekocht werden!
    ♥ Danke für insgesamt 6547 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Kommentare

    Kommentar schreiben