VG Wort Zählermarke
Englisch Version

So viel zahlst du für deine Japan-Reise Es wird auf jeden Fall nicht günstig!

0.0  basierend auf 0 Bewertungen

Aktualisiert: 21.11.2019



Japan ist zwar nicht das günstigste Reiseland. Aber die tatsächlichen Reisekosten können durchaus überschaubar sein - je nachdem, wo genau du hinreist, in welchem Standard du reisen möchtest und was du unternehmen willst. Im Folgenden gehen wir ganz genau auf sämtliche Details von der Anreise über den Transport bis zu den Unterkünften ein. Dazu gibt’s natürlich auch nützliche Tipps, damit du mit deinen Yen möglichst weit kommst. Denn Japan ist wunderschön - und sein Geld auf jeden Fall wert!

Zusammengefasst gesagt: Für eine Woche Japan-Urlaub brauchst du rund € 1700! 

Gehen wir nun also näher auf die einzelnen Elemente ein: 

Anreise

Die Flugpreise variieren je nach Saison, Fluglinie, Zwischenstopps, Wochentagen und noch vielen, vielen anderen Faktoren. Du kannst Retour-Tickets schon um € 450 ergattern – oder aber bis zu € 1200 in der Economy-Klasse zahlen!  Wir haben hier die Top-Tipps für dich, mit denen du möglichst preiswerte Flugtickets finden kannst:

Sei flexibel! 

Je weniger du von bestimmten Daten abhängig bist, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass du ein Flugschnäppchen ergattern kannst. Tipp: Flugbuchungsseiten wie Checkfelix und Momondo erlauben es dir, An- und Abreisetag separat einzustellen. So kannst du gut mit verschiedenen Daten experimentieren. Der Rückflug am Dienstag statt am Montag könnte dir zum Beispiel eine Ersparnis von über 100 Euro bringen! Tipp: Du kannst auch "Flüge beobachten" und bekommst dann eine Benachrichtigung, sobald der entsprechende Flug deutlich günstiger wird. 

Preiswecker Check24
Preiswecker Check24
Preis auf GoogleFlights beobachten
Preis auf GoogleFlights beobachten

Überleg dir, wie viele Zwischenstopps du in Kauf nehmen willst

Flüge mit vielen Zwischenstopps – und eventuell auch langen Zwischenaufenthalten – sind meist viel billiger als Direktflüge. Allerdings bist du dann unter Umständen über 20 Stunden unterwegs. Ich zahle mittlerweile zum Beispiel lieber € 50 - € 100 mehr, wenn ich dafür nonstop fliegen kann.  

Buche rechtzeitig

Wenn du schon frühzeitig anfängst, dich nach guten Flug-Deals umzusehen, kannst du dann zuschlagen, wenn du ein attraktives Angebot siehst. Möchtest du in letzter Sekunde buchen, dann bist du auf – vermutlich teurere – Restplätze angewiesen. 

Tokio HANEDA (HND) oder Tokio NARITA (NRT)?

Tokio Narita ist der Hauptflughafen von Tokio. Meist sind Flugangebote dorthin günstiger als nach Tokio Haneda. Es lohnt sich aber, beide Flughäfen bei der Flugsuche zu berücksichtigen. 

Tokio Narita (NRT) & Tokio Haneda (HND) - Quelle: GoogleMaps
Tokio Narita (NRT) & Tokio Haneda (HND) - Quelle: GoogleMaps

Meine Erfahrung:

  1. ECONOMY Dezember 2017 FRA => HND & HND => FRA 581,76€
  2. ECONOMY August 2018 FRA => HND & HND => KIX => FRA   860.33
  3. ECONOMY Dezember 2018 FRA => HND & FRA => HND 834.28€
  4. ECONOMY November 2019 FRA => HND & FRA => HND
  • FRA > Flughafen Frankfurt am Main
  • HND > Flughafen Tokio-Haneda
  • KIX > Flughafen Kansai (Osaka)
  • *¹ mit Steuern

Unterkünfte

Natürlich gibt es ein breites Spektrum an Unterkünften in Japan, von Luxus-Hotels bis zu simplen Hostels. Dementsprechend variieren auch die Preise stark. 

Durchschnittliche Übernachtungskosten pro Person bei Übernachtung im Doppelzimmer: Rund € 60 pro Nacht  

Durchschnittliche Unterkunftspreise

  • Bett im Schlafsaal in Hostels: rund € 20
  • Privates Doppelzimmer im Hostel : zwischen € 55 und € 75
  • Doppelzimmer in einem Ryokan : ab € 110; kann je nach Ryokan aber sehr teuer werden (bis zu € 400)
  • Doppelzimmer in einem Hotel : ab € 110 

Unterkunftsoptionen

Airbnbs

Das ist leider keine Alternative mehr. Eine japanische Gesetzeserneuerung hat dafür gesorgt, dass über 80% der angebotenen Unterkünfte gelöscht werden mussten. Dadurch standen plötzlich rund 30.000 Reisende, die Zimmer über Airbnb gebucht hatten, ohne Unterkunft da!

Hotel

Gewöhnliche Hotels in Japan kosten rund 110 Euro/Nacht. Hotels mit wenigen Outlets sind meist günstiger als große Hotelketten, und je weiter du vom Zentrum oder von sehr touristischen Gegenden entfernt bist, desto günstiger wird es außerdem. 

Hotelpreise auf Booking.com vergleichen

Affiliate Link: Wenn du ein Hotel über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Blog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Reisen (^_^)

Ryokan

Ein Ryokan ist ein traditionelles japanisches Gästehaus. Auch die Zimmer sind im japanischen Stil eingerichtet. Die Übernachtung im Ryokan inkludiert typischerweise sowohl Abendessen als auch Frühstück. Das Ryokan ist perfekt, um in den japanischen Lifestyle einzutauchen.

Minshuku

Auch ein Minshuku ist eine traditionell-japanische Unterkunft, vergleichbar mit einem Bed-and-Breakfast. Minshukus sind meist familiengeführt.

Tatami-Matte vs. Western-Style-Room

Ryokans und Minshukus haben üblicherweise keine „normalen“ Betten, sondern sind mit einer Tatami-Matte und einer Matratze am Boden ausgestattet. Zimmer mit westlichen Betten sind etwas teurer als Ryokans. 

Capsule Hotels

Diese simplen Hotels bieten Privatsphäre im Hostel-Schlafsaal. Die einzelnen „Kapseln“ haben meist sogar einen Fernseher. Es gibt Gemeinschaftsbadezimmer und Schließfächer für Wertgegenstände.

Tempel 

Touristen können in Einzelfällen auch in buddhistischen Tempeln übernachten. In den Preis der Übernachtung sind häufig zwei vegetarische Mahlzeiten inbegriffen. Auch am Morgengebet können Reisende teilhaben. 

Transport

Pro Tag solltest du durchschnittlich mit rund € 35  rechnen. 

Japan Rail 

Eine günstige Lösung ist der Japan Rail-Pass, wenn du möglichst viel vom Land sehen möchtest. Diesen gibt es ab 245 € (also € 35/Tag) für 7 Tage. Wir haben hier einen sehr detaillierten Artikel zum Japan Rail-Pass für dich. 

Japan Rail Pass Infos, Tipps & Preise

Japan Rail Pass Infos, Tipps & Preise Zugpass für die japanische DeutscheBahn

Japan Rail Pass - Kosten

7 Tage
245€ (35€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 123€ (17,57€ pro Tag)
14 Tage
390€ (30€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 195€ (13,93€ pro Tag)
21 Tage
498€ (23,71€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 249€ (11,86€ pro Tag)

Fernbusse

Ähnliche wie den Japan Rail-Pass für Züge gibt es auch den Japan-Bus-Pass für Überlandstrecken. Dieser startet mit 85 Euro für 3 Tage, kann aber auch für längere Zeiträume gebucht werden.  

Metro

Eine Einzelfahrt der Metro in Tokio oder Osaka kostet zwischen € 0,80 und € 1,60. 

Mietwagen

Führerschein übersetzen lassen - Kosten

Für die meisten Teile Japans brauchst du kein eigenes Fahrzeug, weil dich öffentliche Busse und Züge sicher und schnell von A nach B bringen. Wenn du aber trotzdem ein Auto mieten möchtest, dann musst du deinen Führerschein auf Japanisch übersetzen lassen. Das kostet rund € 65, wenn du es über diese Website erledigst, und dauert 4 Wochen. Direkt in Japan kannst du deinen Führerschein für rund 25 Euro bei der Japanese Automobile Federation übersetzen lassen. Der Deutsche und Schweizer Führerschein sowie internationale Führerscheine aus Deutschland und der Schweiz werden in Japan nicht akzeptiert – der internationale Führerschein aus Österreich aber schon. 

Mietwagen - Kosten

Die Mietwagenpreise variieren, abhängig von Vermieter, Anmieteort und Fahrzeugklasse. Grundsätzlich ähneln sie aber den Mietwagenpreisen in Deutschland. Du kannst Kompaktwagen ab ca. € 40 für 24 Stunden anmieten.

Andere Gebühren

Auf japanischen Schnellstraßen fallen außerdem Mautgebühren an. Achtung: Es gibt auch Autofähren. Die sind aber meist recht teuer – versuche sie also zu vermeiden!

Taxis

Taxifahrten in Japan sind ausgesprochen teuer. Sie lohnen sich unserer Meinung nach nur, wenn du den Fahrpreis mit einigen Mitfahrern teilen kannst.

Essen und Trinken

Speisen und Getränke sind in Japan relativ günstig. Hier gibt es natürlich auch ein breites Spektrum, von sehr preiswerten Imbissen bis zu schicken Restaurants. Besonders praktisch: Meist gibt es grünen Tee und Trinkwasser kostenfrei zum Essen dazu – du kannst dir also durchaus einiges an Geld für Getränke sparen. 

Für ein Frühstück oder Mittagessen zahlst du durchschnittlich € 3-10 . Für ein Abendessen musst du eher mit € 5-20 rechnen.

Sehenswürdigkeiten/Attraktionen

Sehenswürdigkeiten kosten natürlich auch in Japan Geld. Es gibt zwar Attraktionen, die du kostenfrei besichtigen kannst. Durchschnittlich musst du aber mit fairen Eintrittspreisen zwischen € 5 und € 20 rechnen. Das kann sich dennoch summieren, wenn du viele Sehenswürdigkeiten besuchst. 

Sky Tree Tokio Japan
Sky Tree Tokio Japan

Internetverbindung

Um auch während deiner Japan-Reise online zu bleiben, kannst du auf ein praktisches Pocket Wifi zurückgreifen. Diese nützlichen Geräte sind in Europa und den USA noch eher Mangelware, können in Japan aber ganz unkompliziert angemietet werden. Ein Pocket Wifi versorgt bis zu 15 Geräte mit WLan, ist sehr klein und handlich und passt in jede Tasche. Für einen Preis zwischen 5 und 10 Euro pro Tag bekommst du mehrere hundert Gigabyte Internet. Hier haben wir dir einen Beitrag verlinkt, in dem du ganz genau erfährst, was ein Pocket Wifi eigentlich ist und kann!

Pocket Wifi in Japan

Pocket Wifi in Japan Internet in Japan

Andere Ausgaben

Reiseversicherung 

Sehr empfehlenswert, falls du während deiner Reise krank wirst. Reiseversicherungen können vor der Abreise ganz unkompliziert online abgeschlossen werden und kosten kaum mehr als 2 Euro pro Tag. Empfehlenswert: Die Reiseversicherung der Hansemerkur .

Wechselgebühren 

Besorg dir vor der Abreise am besten eine Karte, mit der du kostenfrei Geld abheben kannst, zum Beispiel die DKB-Visa-Karte . So sparst du hohe Wechselgebühren. Bargeld ist nämlich die bevorzugte Bezahlungsmethode in Japan, besonders am Land. 

Spartipps für die Japan-Reise

Konbinis/Convenience Stores vermeiden

Diese gut ausgestatteten Mini-Märkte (z. B. 7-Eleven, FamilyMart, Lawson) bieten eine breite Auswahl an Lebensmitteln, Snacks, fertigen Speisen und Drogerieprodukten an. Sie sind zwar ausgesprochen praktisch, aber auch etwas teurer als „normale“ Geschäfte. Kauf dort also nur das Nötigste ein! Du weißt nicht genau, was Konbinis eigentlich sind? Dann haben wir hier einen Beitrag für dich:

Convenience store - Konbini

Convenience store - Konbini japanische Kiosk

Kein Trinkgeld geben

Das gehört in Japan nämlich ganz einfach nicht zur Kultur! Gibst du Trinkgeld, stößt du das Servicepersonal damit vor den Kopf.

Keine Getränke bestellen

In den meisten Restaurants bekommst du Wasser und Grüntee kostenfrei serviert. Verzichte deshalb darauf, Getränke zu bestellen. 

Transport-Pässe kaufen

Ob JR-Pass oder Fernbus-Pass: Diese Transport-Pässe können dir viel Geld sparen, wenn du weite Strecken zurücklegst. Rechne dir vorher allerdings aus, wie groß der Unterschied zu Einzeltickets ist! 

Nudelrestaurants besuchen

Soba- oder Undon-Restaurants bringen eine große Mahlzeit für einen günstigen Preis auf den Tisch. Damit sparst du beim Auswärts essen viel Geld. 

Auf Obst verzichten

Obst ist in Japan extrem teuer. Deshalb solltest du nur kaufen, was du unbedingt möchtest. Ein günstiger Snack ist beispielsweise ein Apfel in Japan aber leider nicht. 

Je länger, desto günstiger

Bleibst du länger im Land, brauchst du auf die Tage gerechnet weniger Langstreckentransporte und auch der Flug wird auf den Tag gerechnet günstiger. 

Fazit: Wie teuer ist Japan wirklich? 

Für eine durchschnittliche Woche in Japan musst du mit rund € 800 bis € 900 rechnen. Das setzt sich zusammen aus täglichen Kosten für

  • Unterkunft: € 60
  • Transport: € 35
  • Verpflegung: € 27
  • Sehenswürdigkeiten: € 20
  • Internet: € 7
  • Gesamt: € 149

Dazu kommt noch der Flug, der sich zwischen 500 und 800 Euro bewegt. In Summe solltest du also rund € 1700 einplanen.  

Fujisan Japan
Fujisan Japan

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben