VG Wort Zählermarke

Japan Rail Pass Infos, Tipps & Preise Zugpass für die japanische DeutscheBahn

5.0  basierend auf 2 Bewertungen

Aktualisiert: 30.01.2021 Bildquelle: Fletcherjcm CC BY-SA 2.0

Inhaltsverzeichnis:

    Ähnlich dem Interrail-Pass in Europa bietet Japan allen Touristen den Japan Rail Pass, kurz JR Pass, an. Der Pass ist zwar kein Muss, aber wenn du planst innerhalb einer kurzen Zeit oft mit dem Anbieter JR zu fahren oder du gerne auf Last-Minute-Reisen gehst und flexibel sein möchtest, dann lohnt sich der Pass. Vor allem die inbegriffenen Shinkansen Routen machen dieses All-you-can-ride Ticket für viele Touristen attraktiv.

    Wichtige Hinweise vor dem Kauf
    • Du solltest den JR Pass online kaufen, da Verkaufsstellen in Japan begrenzt sind und der Pass in manchen Zeiträumen gar nicht erst in Japan verkauft wird.
    • Du kannst den JR Pass nur für Züge benutzen, die von Japan Rail (JR) betrieben werden.
    • Der Pass kann nur von Touristen erworben werden. Sobald du unter einem anderen Visum in Japan bist, kannst du den Pass nicht kaufen.
    • Wenn du den JR Pass erwirbst, erhältst du zunächst einen Gutschein. Dieser muss innerhalb von 3 Monaten nach dem Kauf in einen richtigen JR Pass eingelöst werden. Nach 3 Monaten verliert der Gutschein seine Gültigkeit

    Überblick

    • Du kannst alle JR Züge, die lokalen JR Busse, und die JR Fähre nach Miyajima mit dem JR Pass kostenlos nutzen.
    • Du kannst den Pass für einen Zeitraum von 7, 14 oder 21 Tagen erwerben.
    • Der JR Pass ist vor allem für Langstrecken geeignet. Vor allem wenn du in einem kurzen Zeitraum möglichst viel von Japan sehen willst, sparst du durch den JR Pass einiges an Fahrtkosten.
    • Sitze können im Voraus reserviert werden.
    • Statt für das ganze Land kannst du den Pass auch nur für einzelne Regionen erwerben.
    JR Zug
    JR Zug

    Nicht berechtigt sind die folgenden Personengruppen:

    • Japanische Staatsangehörige
    • Alle, die kein Touristenvisum (“Temporary Visitor”) haben, z.B. Leute mit Studenten- oder Arbeitsvisum
    • Touristen, die länger als 90 Tage in Japan bleiben

    Preise

    Hier findet ihr die aktuellen Preise (Stand September 2019). Auf dieser Webseite könnt ihr aber nochmal nachgucken, ob sich die Preise geändert haben.

    JR Pass für 7 Tage
    245€ (35€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 123€ (17,57€ pro Tag)
    JR Pass für 14 Tage
    390€ (30€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 195€ (13,93€ pro Tag)
    JR Pass für 21 Tage
    498€ (23,71€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 249€ (11,86€ pro Tag)

    Green Pass (1. Klasse)

    Für alle, die es luxuriöser mögen, empfiehlt sich der JR Green Pass. Mit diesem Pass erhältst du neben den normalen JR Pass Leistungen auch Zugang zu den Green Cars, welche der deutschen ersten Klasse entsprechen. In einem Green Car erwarten dich Annehmlichkeiten wie breitere und bequemere Sitze, mehr Fußraum und Zeitschriften. Natürlich sind auch die Standard-Sitze bequem und bieten viel Platz, aber besonders in den japanischen Hochsaisons erweist sich der Green Pass als nützlich. Die Warteschlangen vor dem Abteil sind leerer und man muss nicht so weit im Voraus Sitze reservieren. Weitere Infos findest du hier:

    JR Pass Greenpass für 7 Tage
    327€ (46,71€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 164€ (23,43€ pro Tag)
    JR Pass Greenpass für 14 Tage
    530€ (37,86€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 265€ (18,93€ pro Tag)
    JR Pass Greenpass für 21 Tage
    688€ (32,76€ pro Tag) - für Kinder zwischen 6-11 Jahren 344€ (16,38€ pro Tag)

    Ist der JR Pass eine gute Investition?

    Das kommt ganz auf deine Reisepläne an. Wenn du innerhalb von 1-3 Wochen so viel wie möglich von Japan sehen und in alle Ecken des Landes fahren möchtest, dann kannst du mit dem JR Pass sehr viel Geld sparen. Alleine die Hin- und Rückfahrt mit dem Shinkansen zwischen Tokio und Osaka kostet mehr als der 7-Tage JR Pass. Fährst du allerdings nur eine Strecke, z.B. von Tokio nach Osaka, dann lohnt sich der JR Pass nicht.

    Am besten überlegst du dir vorher, welche Regionen du sehen möchtest und ob dort JR Züge oder JR Busse fahren.

    Wie kann ich den JR Pass nun kaufen?

    1. Online kaufen

    Den JR Pass kannst du ganz einfach online bestellen. Achte darauf, die richtige Anzahl an Passagieren und den korrekten Zeitraum auszuwählen.

    JR Pass kaufen* 

    2. Gutschein erhalten

    Nachdem du deine Bestellung aufgegeben hast, bekommst du einen Gutschein zugeschickt. Du kannst dir dabei aussuchen, ob dieser zu dir nach Hause oder direkt zu deiner Unterkunft in Japan gesendet werden soll. Bedenke aber, dass beim Versand ins Ausland zusätzliche Kosten anfallen können. In der Regel dauert die Lieferung 1 bis 4 Tage.

    3. Gutschein gegen Ticket eintauschen

    Den erhaltenen Gutschein musst du dann in Japan nur noch gegen den eigentlichen JR Pass umtauschen. Dies geht ganz leicht in einem der vielen JR-Exchange-Offices .

    4. Los geht's !

    Nun kannst du dir entweder schon Sitze im Voraus reservieren, oder aber direkt in den Zug springen. Viel Spaß!

    Wie funktioniert die Lieferung?

    Der Versand des Gutscheins erfolgt meist innerhalb der nächsten 24 bis 48 Stunden nach deinem Kauf. Manchmal kann sich die Lieferung um ein paar Tage verzögern, vor allem an Feiertagen. Auf der Webseite des JR-Passes gibt es nähere Infos zu Versandgebühren und Lieferzeiten. Für einige ausgewählte Länder wird ab einem bestimmten Einkaufswert auch Gratisversand angeboten. Mehr erfährst du hier .

    Können alle Busse und Züge mit dem JR-Pass genutzt werden?

    In der Regel können nur die Verkehrsmittel genutzt werden, die von der Japan Railway Company, abgekürzt JR, betrieben werden. Die Shinkansen-Strecke von Tokio nach Kyoto ist hier zum Beispiel mit eingeschlossen. Allerdings wird der Nahverkehr innerhalb von Tokio von mehreren Gesellschaften betrieben. Die berühmte Yamanote Linie, die im Kreis fährt und viele große Stationen vernetzt, kannst du zum Beispiel mit dem JR-Pass nutzen. Für Linien von anderen Anbietern musst du aber Tickets kaufen. Viele Langstreckenbusse werden ebenfalls nicht von der JR betrieben. Am besten informierst du dich im Voraus, welche Linien zur JR gehören.

    JRPASS.com Map - https://www.jrpass.com/de/map
    JRPASS.com Map - https://www.jrpass.com/de/map

    Welche Verkehrsmittel sind im JR-Pass mit eingeschlossen?

    JR Zug
    JR Zug

    Neben sämtlichen Zuglinien, wozu auch viele der superschnellen Shinkansen zählen, betreibt die Japan Railway auch Busse und Fähren. Diese kannst du ebenfalls mit dem JR-Pass nutzen, so zum Beispiel die Fähre nach Miyajima.

    JR betreibt Expresszüge, Schnellzüge, Nachtzüge und Regionalzüge , zum Beispiel:

    • Aoimori-Bahnlinie zwischen Aomori und Hachinohe
    • IR-Ishikawa-Bahnlinie zwischen Kanazawa und Tsubata
    • Ainokaze Toyama-Bahnlinie zwischen Toyama und Takaoka
    • Narita Express vom Narita-Flughafen bis Tokio

    Außerdem kann der JR-Pass in Tokio auch auf diesen beiden Linie benutzt werden:

    • Monorail Yamanote-Linie
    • Keihin-Tohoku-Linie

    Und dies sind die JR Buslinien :

    • JR Hokkaido Bus
    • JR Tohoku Bus
    • JR Kanto Bus
    • JR Tokai Bus
    • West Japan JR Bus
    • JR Chugoku Bus
    • JR Shikoku Bus
    • JR Kyushu Bus

    Verkehrsmittel, die nicht mit dem JR-Pass benutzt werden können:

    • Die Shinkansen-Express-Züge Mizuho und Nozomi. Diese beiden Züge sind die schnellsten Shinkansen in ganz Japan und sind vom JR-Pass ausgenommen. Aber auch die “normalen” Shinkansen wie Hikari und Kodama sind super schnell. Diese können wiederum mit dem JR-Pass genutzt werden.
    • Private Bus- und Metro-Linien
    • U-Bahnen oder Straßenbahnen, die nicht von der Japan Railway Company betrieben werden
    • Express-Buslinien (dies schließt die JR-Linien mit ein)
    • die JR-Kyushu-Fähre zwischen Busan und Hakata

    Wie und wo kann ich Sitzplätze reservieren?

    Es ist zwar keine Pflicht, einen Sitzplatz zu reservieren, aber mit dem JR-Pass ist die Reservierung kostenlos und auch ganz unkompliziert. Du kannst dies sowohl im Reise Service-Zentrum, als auch am Fahrkartenschalter am Bahnhof erledigen. Gib einfach an, wann du wohin reisen möchtest, und dass du gerne einen Sitzplatz reservieren möchtest.

    Nimm Google Maps zu Hilfe

    Bei Google Maps kannst du nicht nur deine Route planen, du bekommst auch einige zusätzliche Infos. Zum Beispiel zeigt dir die App die Zugpreise und den Namen der einzelnen Bahnlinien an. Ebenfalls nützlich sind die Apps Hyperdia und Japan App.

    ALT IMPORTANT
    Google-Maps: Sehr hilfreich!

    Fazit: Lohnt sich der JR-Pass?

    Auf jeden Fall! Mit dem Pass kannst du eine Menge Transportmittel umsonst nutzen und du hast viel Auswahl bei deiner Routenplanung. Wenn du viel mit dem Shinkansen fährst, kannst du du außerdem einiges an Geld sparen. Vor allem, wenn du deine Route nach den JR-Verkehrsmitteln auslegst.

    ♥ Danke für insgesamt 14988 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch