VG Wort Zählermarke

Pasmo & Suica Card - Prepaidkarte für die ÖVM Infos & Preise + meine Erfahrung

5.0  basierend auf 1 Bewertungen

Aktualisiert: 29.01.2021

Inhaltsverzeichnis:




    Wenn du in Tokyo bist, wirst du feststellen, dass es nicht eine große Verkehrsgesellschaft für die ganze Stadt gibt. Stattdessen teilen sich einzelne Bahngesellschaften das Geschäft. Einige Beispiele sind die Japan Railway East (JR East), die Metro, und die Tokyu Corporation. Wenn du nicht ständig Tickets ziehen willst, dann empfehle ich dir eine IC-Karte zu kaufen. Die bekanntesten Anbieter im Großraum Tokio sind Pasmo und Suica. Für eine neue IC-Karte musst du in der Regel Pfand zahlen. Suica und Pasmo werden wie Prepaidkarten aufgeladen und wenn du sie in der Bahn nutzt, vergünstigt sich deine Fahrt sogar um ein paar Yen. 

    Wo kann ich die Pasmo- oder Suica-Card einsetzen?

    Sollte dir mal das Bargeld ausgehen, dann kannst du an bestimmten Orten deine IC-Karte als alternative Zahlungsart nutzen. Neben Bus, Zug und U-Bahn akzeptieren viele Mini Märkte (Konbini) und Getränke- und Snackautomaten, sowie manche Restaurants, die IC-Karte als Zahlungsmittel. Und das Gute daran ist, dass du die IC-Karten auf diese Weise im ganzen Land benutzen kannst, und nicht nur an dem Ort, wo du die Karte gekauft hast. 

    Wo funktionieren Pasmo und Suica Card nicht?

    Leider gibt es auch Bereiche, wo die IC-Karten an ihre Grenzen kommen. Aber keine Sorge, dies ist in der Regel nur auf dem Land oder in sehr kleinen Städten der Fall. Die Nahverkehrssysteme in den Großstädten Tokio, Osaka, Kyoto und Fukuoka gehören auf jeden Fall zum Nutzungsgebiet. Nur eins musst du dir merken: deine Fahrt kann mit der IC-Karte bezahlt werden, solange sich Start- und Endpunkt im IC-Nutzungsgebiet befinden. 

    Wo kann ich meine Karte aufladen?

    Die IC-Karte kann an jeder Bahnstation am Automaten aufgeladen werden. In Großstädten kannst du dies auch häufig direkt im Bus beim Fahrer machen. Kreditkarten werden nur selten akzeptiert, also habe immer genug Bargeld mit!

    Wie benutzte ich die Karte bei einer Bahnfahrt?

    Bevor du zum Bahnsteig gelangen kannst, musst du erst durch die automatisierten Schranken gehen. Dort musst du deine IC-Karte auf die leuchtende Fläche halten, auf der IC steht. Deine Karte wird gescannt und auf einem kleinen Bildschirm kannst du sehen, wie viel Guthaben du aktuell hast. Es genügt, wenn der Betrag für eine Fahrt bis zur nächsten Station ausreicht. Hast du allerdings zu wenig Geld auf deiner Karte, schließt sich die Schranke vor dir. Du musst dir dann entweder ein Ticket ziehen, oder deine IC-Karte am nächsten Automaten aufladen. Bist du am Zielort angelangt, musst du die Schranken ein zweites Mal passieren, um die Station verlassen zu können. Scanne deine Karte einfach wie beim ersten Mal. Jetzt erscheinen auf dem kleinen Bildschirm zwei Summen. Zum einen wieviel die Fahrt gekostet hat, zum anderen wieviel Guthaben noch übrig ist. Fährst du mit dem Bus, funktioniert es nach dem gleichen Prinzip. Beim Ein- und Aussteigen jeweils einmal scannen. Vergiss niemals dich hier abszuscannen, da dir sonst der höchstmögliche Betrag abgebucht wird, da die Karte denkt, du bist bis zur Endstation gefahren.

    Vorteile der Pasmo- bzw. Suica-Card

    • Zeitersparnis: Wenn auf deiner Karte genug Geld drauf ist, dann kannst du immer sofort überall hinfahren, ohne dir ein Ticket ziehen zu müssen
    • Spart Geld: Mit der Pasmo oder Suica kostet dich jede Fahrt ein kleines bisschen weniger als mit einem Ticket
    • Du bist flexibler: Du kannst beliebig ein- und aussteigen, ohne dir ein fixes Ticket kaufen zu müssen
    • Praktisch für kleine Einkäufe: Statt extra dein Portemonnaie herauszuholen, kannst du einfach deine IC-Karte nutzen, um kleine Beträge in Konbinis oder am Automaten zu zahlen. Dies ist vor allem nützlich, weil Kreditkartenzahlungen in Japan nicht so beliebt sind wie im Ausland. Die IC-Karte kann da ein guter Kompromiss sein.
    • Falls du mehr über das Thema “Bezahlen in Japan” wissen möchtest, kannst du dir diesen Beitrag von uns anschauen:
    Geld in Japan - Kreditkarten und co

    Geld in Japan - Kreditkarten und co Geld umtauschen, mit Kreditkarte bezahlen meine Tipps

    Suica vs. Pasmo

    Bist du in Tokyo unterwegs, dann hast du 2 Möglichkeiten für IC-Karten: Pasmo und Suica. Diese beiden ähneln sich sehr stark und werden außerhalb von Tokio auch in folgenden Städten genutzt:

    • Kyoto
    • Osaka
    • Hiroshima (hier allerdings nicht in den Bussen)
    • Nara
    • Himeji
    • Fukuoka
    • Sapporo
    • Sendai
    • Yokohama
    • Kamakura
    • Hakone
    • Nikko
    • Nagoya
    • Kumamoto
    • Beppu

    Ein Punkt, worin sich die beiden Karten unterscheiden, ist die Summe beim Erstkauf. Während bei der Suica beim ersten Mal 1500¥ aufgeladen werden müssen, kann man mit der Pasmo schon mit 500¥ losfahren. 

    Suica

    Die Suica bekommst du von der JR. Bist du nur für eine begrenzte Zeit von z.B. 2 Wochen unterwegs, kannst du dir erstmal die Touristenversion zulegen. Für diese musst du auch keinen Pfand zahlen und sie ist beim Kauf mit einer fixen Summe aufgeladen. Die Gültigkeit für die Touristen-Suica beträgt 28 Tage. Beide Versionen gibt es bei den folgenden Stationen: 

    • JR East Travel Service Center am Narita Airport
    • Haneda Airport bei der International Terminal Station
    • Tokyo Station
    • Shinjuku Station
    • Ikebukuro Station
    • Ueno Station
    • Hamamatsucho Station

    Pasmo

    Die Pasmo wird durch die Tokyo Metro und die Tokyu Corporation vertrieben. Auch hier gibt es eine Touristenversion, die Pasmo Passport heißt und ebenfalls für 28 Tage gültig ist.  Solltest du nach Ablauf von diesen 28 Tagen noch Geld auf deiner Karte haben, dann bekommst du es allerdings nicht zurück. Die Touristenversion, wie auch die normale Pasmo, bekommst du an den folgenden Stationen:

    • Toei Subway Station
    • verschiedene Tokio-Metro-Stationen
    • Haneda Flughafen
    • Narita Flughafen

    Pasmo & Suica zurückgeben

    Solltest du deine normale Pasmo oder Suica zurückgeben wollen, bekommst du ohne Probleme das nicht genutzte Geld zurück, genauso wie den anfangs gezahlten Pfand. Achte aber darauf, dass du Karten nur an den Stationen der jeweiligen Bahngesellschaften abgeben kannst.

    Weitere Beiträge die zum Beitrag passen

    ♥ Danke für insgesamt 12503 Bewertungen mit 4.5 von 5 Sternen / Sushis!
    Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

    Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

    Instagram Account @Ryukoch

    Kommentare

    Kommentar schreiben

    Instagram Account @Ryukoch