Englisch Version

Kaki Muschel Pazifische Auster

0.0  basierend auf 0 Bewertungen

Aktualisiert: 12.09.2019

Austern werden auf japanisch „Kaki“ genannt. Sie sind sehr beliebt, und ich habe sie selbst schon sehr oft in verschiedensten Teilen Japans bestellt. Sie werden übrigens „Milch des Meeres“ genannt, da sie so einen hohen Nährwert haben! Die meisten Austern kommen aus Hiroshima im Süden Japans, aber es gibt sie aus fast allen Regionen des Landes. 

Wie schmecken Austern?

Der Geschmack lässt sich sehr schwer beschreiben. Austern schmecken sehr eigen, recht salzig und nach Meerwasser. Je größer die Auster übrigens, desto weniger intensiv schmeckt sie – zumindest meiner Erfahrung nach!

Der Gesundheitsaspekt

Austern haben zwar tatsächlich keine aphrodisierende Wirkung, aber sie sind ausgesprochen gesund. Sie sind vollgepackt mit Glycogen und Aminosäuren, aber auch Mineralien wie Kalzium und Zink. 

Sehr viele verschiedene Arten von Kaki (Austern)
Sehr viele verschiedene Arten von Kaki (Austern)
Von langen bis kurzen Austern (Kaki), es gibt viele verschiedene Arten
Von langen bis kurzen Austern (Kaki), es gibt viele verschiedene Arten

Wie werden Austern in Japan gegessen? 

Während Austern in Deutschland meist roh geschlürft werden, kommen sie in Japan auf verschiedenste Arten zubereitet auf den Tisch. Du kannst sie natürlich roh verspeisen – dann schmecken sie besonders lecker mit der japanischen Sauce Ponzu. Zusätzlich passen Toppings wie Zitrone und Frühlingszwiebel auf die Auster. Austern werden aber auch sehr gerne gegrillt. So schmecken sie ebenfalls sehr lecker! Sie können auch paniert und frittiert werden. Das nennt sich dann „Kaki Furai“. Es gibt Austern übrigens auch in Sushi!

Austern-Rezept

Austern mit Ponzu

Austern mit Ponzu Rezept mit Frühlingszwiebeln garniert

Kaki auch als Sashimi
Kaki auch als Sashimi

Die Austernkultur in Japan

In Japan werden die Kaki gefeiert! In Hiroshima zum Beispiel gibt es die unterschiedlichsten Austern-Spezialitäten, von Austernsuppe bis zu Austern-Reis, aber auch ein eigenes Austernfestival! Hier git es natürlich jede Menge fangfrische Austern zu verkosten! In Hiroshima werden schon seit 1500 Austern gezüchtet.

Die Austern aus Hokkaido sind bekannt für ihren intensiven Geschmack und ihr saftiges Fleisch. Auch die Austern aus der Region Miyagi im Nordosten von Japan sind sehr beliebt. Sie ähneln den Austern aus der Hokkaido-Region. 

Die Rebion Iwate ist ebenfalls bekannt für ihre ausgezeichneten Austern, die im Frühling dreimal so groß werden wie jene Austern, die im Winter geerntet werden! Die Austern werden hier übrigens traditionellerweise von freitauchenden Frauen aus dem Meer geholt.

Deutsche vs. japanische Austern

Während Austern in Deutschland als absolute Delikatesse gelten und gerne mit Champagner verspeist werden, sind sie ein ganz gewöhnlicher Teil des japanischen Speiseplans. In Berlin kannst du zum Beispiel in der Gourmet-Abteilung des KDW Austern mit Champagner bestellen. Die kosten rund 26 Euro. In Japan hingegen bekommst du Austern auch in Fastfood-ähnlichen Lokalen. Ich war mal mit meiner Mutter in einem in Tokio. Dort gab es Austern aus den verschiedensten Regionen Japans, in den unterschiedlichsten Größen. Die konnte man einfach zu wirklich leistbaren Preisen bestellen und an einem der wenigen Tische im Lokal essen. Zu trinken gab es übrigens Wasser (das in japanischen Restaurants kostenfrei zum Essen serviert wird) oder Bier.

Die Austern, die es in Deutschland gibt, sind übrigens sehr viel kleiner als die japanischen Austern. Mir schmecken die großen Austern aber ohnehin besser als die kleinen!

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben