Englisch Version

Sashimi roher Fisch

0 / 5 von 0 Bewertungen

Bildquelle: RyuKoch Aktualisiert am: 2019-07-11 17:49:10

Diese bekannte japanische Spezialität bezeichnet rohen, meist recht dünn geschnittenen Fisch, oder auch Meeresfrüchte. Sehr beliebt ist Sashimi aus Tunfisch, Lachs oder Makrelen. Die Fotos, die du auf dieser Seite siehst, habe ich übrigens in Japan in einem Hotelrestaurant bei einer Reise ans Meer gemacht. Ich habe aber schon in vielen japanischen Restaurants ausgezeichnetes Sashimi gegessen!

Sashimi roher Fisch
Sashimi roher Fisch
Sashimi schön angerichtet
Sashimi schön angerichtet

Sushi vs. Sashimi

Oft wird Sashimi mit Sushi gleichgesetzt oder auch verwechselt. Bei Sushi handelt es sich aber in jedem Fall um mit Essig versetztem Reis, der zusammen mit anderen Zutaten serviert wird. Sushi muss dabei aber nicht unbedingt eine Fischkomponente haben – das Wort Sushi beschreibt nämlich den ganz bestimmten Sushi-Reis und dessen Zubereitung! Deshalb ist Sushi, das mit Ei, Avocado oder Gurke gemacht wird, nicht weniger authentisch als Varianten mit Lachs oder Tunfisch! 

Das Wort „Sashimi“ hingegen bedeutet „durchstochener Körper“ und spielt auf delikat und dünn geschnittenen Fisch an. Dieser wird ohne Beilagen wie zum Beispiel Reis serviert. Es gibt übrigens auch Sushi, dass nicht vom Fisch, sondern von Meeresfrüchten, aber auch von Huhn, Rind oder sogar Pferdefleisch stammt!

Muscheln wie Abalone kann man auch als Sashimi essen
Muscheln wie Abalone kann man auch als Sashimi essen
Tintenfisch als Sashimi ist ebenfalls sehr lecker
Tintenfisch als Sashimi ist ebenfalls sehr lecker

Was ist Fisch in Sashimi-Qualität?

Einfach ausgedrückt: Möglichst frischer, hochwertiger Fisch, den du bedenkenlos roh essen kannst! Aber Achtung: Nur weil auf einem Etikett etwas von Sushi-Qualität steht, ist das noch keine Qualitätsgarantie. Kauf rohen Fisch deshalb nur von Fischhändlern, denen du vertrauen kannst!

Welche Sashimi-Arten sind am populärsten?

Sashimi kann aus verschiedensten Fischarten und Meeresfrüchten hergestellt werden. Hier habe ich einen Beitrag geschrieben, der dir einen Überblick über einige der bekanntesten Fischarten gibt. Es gibt aber noch viele, viele mehr! 

Maguro (Tunfisch)

Dieses Sashimi ist ein absoluter Klassiker und wird in fast jedem Restaurant angeboten, bei dem Sashimi auf der Speisekarte steht. Es gibt verschiedene Versionen, die alle unterschiedlich teuer sind. Die „normale“ Variante ist Akami, das rote, feste Fleisch des Tunfisches. Hochwertiger ist Toro – dabei wird fettiges Bauchfleisch verwendet, das für seinen buttrigen Geschmack bekannt ist. Auch hier gibt es Abstufungen: Chutoro und Otoro (wobei Otoro noch etwas hochklassiger ist).

Sake (Lachs)

Auch Lachs wird gerne als Sashimi serviert und punktet mit zartem, fettigem Fleisch.

Saba (Makrele) 

Dieses Sashimi schmeckt besonders gut in Kombination mit Frühlingszwiebeln und geriebenem Ingwer. Da das Fleisch aber recht ölig ist, verdirbt dieses Sashimi schnell! 

Ika (Tintenfisch)

Dieses Sashimi ist etwas ausgefallener, aber sehr beliebt. Es wird aus Tintenfisch-Fleisch hergestellt und schmeckt süßlich und frisch. Manchmal bekommst du aber auch Sashimi, für das gekochtes Tintenfisch-Fleisch verwendet wird, da Tintenfisch-Fleisch recht zäh sein kann. 

Avabi (Meeresschnecken)

Auch aus Meeresschnecken (Avabi) und Muscheln kann Sashimi hergestellt werden. Ich habe das Sashimi aus Avabi schon mal gegessen. Es ist ziemlich „hagotai“, also bissfest und fast schon zäh, und hat auch nicht den selben Umami-Geschmack wie Lachs. Deshalb schmeckt es bestimmt nicht jedem!

Wie wird Sashimi gegessen?

Die gesunde japanische Spezialität wird natürlich mit Stäbchen verspeist. Zum Sashimi wird üblicherweise Sojasauce in kleinen Schüsselchen serviert. Jeder Bissen wird in die Sojasauce getunkt, bevor er gegessen wird. Abhängig von der Sashimi-Variante werden oft auch Wasabi und geriebener Ingwer als Toppings gereicht. Diese werden direkt aufs Sashimi aufgetragen und nicht in die Sojasauce gemischt.

Lachs ist auch in Deutschland beliebt
Lachs ist auch in Deutschland beliebt

Sashimi in Deutschland

In Deutschland ist Sashimi nicht ganz leicht zu finden, da wir eher eine Fleisch- als eine Fischnation sind. An den deutschen Küsten wird deutlich mehr Fisch gegessen als im Inland, aber dieser wird meist nicht roh, sondern eher eingelegt verzehrt (wie zum Beispiel Matjes-Filet). Deshalb ist Sashimi in Deutschland recht schwer zu bekommen und auch eher teuer. In Japan hingegen ist es ganz normal, Fisch roh zu essen!

Zubereitung Basics

Was ist eigentlich? Basics

Produkte Basics

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare