Englisch Version

Matcha japanischer Pulvergrüntee

0.0  basierend auf 0 Bewertungen

Aktualisiert: 25.08.2019

Dieser trendige Tee ist dir garantiert schon in der einen oder anderen Form begegnet. Es handelt sich dabei um fein gemahlenen Grüntee. Der wird aus den Blättern der Teesträucher hergestellt – allerdings nur aus welchen, die vor der Ernte vor zu viel Sonnenlicht geschützt wurden. Matcha taucht nicht nur in Tees, sondern auch in verschiedenen anderen Getränken, Desserts und sogar auf Salaten und in Nudeln auf. Auch in Deutschland bekommst du unter anderem Matcha-Eis und Matcha-Schokolade.

Matcha Farm
Matcha Farm

Wieso ist Matcha so grün?

Dadurch, dass die Teesträucher vor der Ernte abgedeckt wurden, produzieren die Blätter viel Chlorophyll. Dieses ist für die hellgrüne Farbe des Pulvers verantwortlich. 

Wie schmeckt Matcha?

Originaler Matcha hat einen leicht grasigen Geschmack, aber auch eine süßliche, aromatische Note. Achtung: Wenn du günstiges Matchapulver kaufst, ist dieses oft mit viel Zucker oder minderwertigen Tees gestreckt – dadurch gehen natürlich viele gesundheitlichen Vorteile verloren. Reines Matcha-Pulver ist nicht ganz billig, aber seinen Preis auf jeden Fall wert!

Macht Matcha munter?

Ja! Eine Tasse Matcha-Tee hat nur halb so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee, wirkt aber ebenso aufputschend. Die unruhig machende Wirkung von Kaffee fehlt bei grünem Tee aber. Dafür schärft Matcha die Konzentration. 

Wie gesund ist Matcha?

Matcha ist extrem gesund – das ist schon längst wissenschaftlich bewiesen. Verantwortlich dafür ist der Stoff Epigallocatechingallat (Link), kurz EGCG, der auch in anderen Grünteesorten enthalten ist. Matcha hat allerdings ganze drei Mal so viel EGCG wie andere grüne Tees! Deshalb gilt das grüne Pulver als „Zaubermittel“ zur Prävention von Krebs, pusht den Stoffwechsel und regt die Verdauung an. Achtung aber: Wird Matcha mit Milch getrunken, reduziert das die positiven Wirkungen. Matcha-Latte ist aus gesundheitlicher Sicht also nicht die allerbeste Wahl!

Wie wird Matcha zubereitet?

Ein bis zwei Gramm Matchapulver reichen für eine Tasse Tee aus. Gieße heißes Wasser zum Pulver und rühre kräftig um. Bildet sich Schaum an der Oberfläche des Tees, ist er gut gelungen. Du kannst Matcha-Pulver aber auch zu Backwaren, Suppen und anderen Rezepten hinzufügen!

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben