Englisch Version

Hojicha gerösteter grüner Tee

0 / 5 von 0 Bewertungen

Aktualisiert: 2019-09-13 18:05:46

Hojicha ist ein gerösteter Grüntee. Er stammt aus der Gegend um die Stadt Kyoto. Hojicha wird aus den gerösteten Ästen und Blättern jener Teepflanzen hergestellt, die später in der Saison geerntet werden. Durch die Röstung werden dem Tee die belebenden Wirkstoffe entzogen – dafür bekommt er aber ein köstliches Aroma. Was außerdem bleibt, sind aber die vielen positiven Eigenschaften, für die grüner Tee bekannt ist. Übrigens verrät auch der Name die Herstellung: Hojicha heißt übersetzt nämlich "Rösttee".

Hojicha stärkt das Immunsystem, enthält viele Antioxidantien, die das Krebsrisiko senken, senkt den Blutdruck und den Cholesterolspiegel im Blut. Er kann beim Abnehmen helfen und verbessert das Hautbild. 

Wie schmeckt Hojicha?

Der grüne Tee schmeckt leicht süßlich und nussig. Die Süße ist am stärksten zu schmecken, wenn Hojicha ganz heiß aufgebrüht und vor dem Trinken leicht abgekühlt wird. Hojicha kann mindestens drei Mal aufgegossen werden. Du kannst ihn heiß, kalt oder als Hojicha Latte mit Milch genießen. 

Macht Hojicha munter?

Nein, Hojicha hat einen sehr niedrigen Koffeingehalt - das Koffein geht nämlich bei der Röstung verloren. Deshalb kann er den ganzen Tag über und auch abends getrunken werden. Aufgrund der duftenden Röstaromen ist Hojicha eine ausgezeichnete Getränkewahl für alle, die keinen Kaffee vertragen, aber trotzdem ein nicht auf ein aromatisches Getränk verzichten wollen. 

Japanische Teesorten Alles was Du wissen musst
Japanische Teesorten Alles was Du wissen musst

Japanischer Tee: Welche Sorten gibt es, wann wird Tee in Japan getrunken, was passiert bei Teezeremonien und wie alt ist die japanische Teekultur?

Hojicha in der Flasche

Hojicha in der Flasche
Hojicha in der Flasche

Hojicha ist auch kalt in Flaschen verfügbar. Sind sind überall verfügbar.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben