Englisch Version

Sundubu Jjigae Rezept Tofu Suppe

4.1 / 5 von 11 Bewertungen

Copyright: RyuKoch

Portion(en): 1

Zutaten

Dashima * 1 Scheibe
Ei 1 Stück
Frühlingszwiebeln 1 Stück
Ganjang (koreanische Sojasauce) * 1 EL
Gochugaru (koreanisches Chilipulver) * 2 EL
Kimchi * 100 gr
Knoblauchzehe 1 Stück
Myeolchi (getr. Sardellen) * 3 Stangen
Öl (geschmacksneutral) 1 TL
Seiden Tofu * 1 Stück
Sesamöl * 1 TL
Wasser 500 ml
Zucker 1 Prise
Zwiebel 0.5 Stück

Utensilien

Topf 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 350
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche: koreanisch
Schärfegrad: scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 5 Min.
Kochzeit 25 Min.
Insgesamt 35 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr

1 haben bereits das Gericht gekocht!

Lena

Sundubu jjigae ist die sehr beliebte koreanische würzige Tofu-Suppe. Der Hauptbestandteil ist Sundubu, ein ungepresster und extrem weicher Tofu mit hohem Wasseranteil. Es wird in der Regel in einer runden Plastikverpackung im koreanischen Supermarkt angeboten. Anstatt Sundubu kannst du ebenfalls Yeondubu (=Silken Tofu) verwenden. Diesen erhältst du in nahezu jedem asiatischen Supermarkt.

Diese Tofu-Suppe ist einfach und schnell zubereitet. Koreaner essen sie gerne in Wintermonaten, denn sie wärmt den gesamten Körper mit wohlwollenden Gefühlen. Das wüzige und bequem gekochte Gericht, das in koreanischen Restaurants häufig in einer Steinschale serviert wird (Dolsot), kann in vielen Variationen zubereitet werden. Bekannte Tofu Suppen sind unter anderem Folgende:

  • Kimchi Sundubu Jjigae
  • Haemul Sundubu Jjigae (mit Meeresfrüchten)
  • Yachae Sundubu Jjigae (vegetarisch)
  • Gogi Sundubu Jjigae (mit Fleisch)

Getrocknete Sardellen für Suppen

Diese getrockneten Sardellen sind Grundbestandteil für die koreanische Suppenbrühe Dashima-Myeolchi-Yuksu.

Bei Amazon ansehen*

Kimchi Sundubu Jjigae

Kimchi ist praktisch ein Muss bei jedem koreanischen Essen. Es kann allein, als Beilage oder als Hauptzutat für Suppen oder Eintöpfe verwendet werden. Kimchi wird sehr gerne in der Tofu Suppe verwendet, wie es dir auch dieses Rezept zeigt.

Haemul Sundubu Jjigae

Haemul sundubu jjigae oder koreanische Meeresfrüchte-Tofu-Suppe ist eine meiner Lieblingsvariationen dieses Gerichtes. Meeresfrüchte machen die Suppe erfrischend und natürlich lecker. Verwende dazu eine Mischung aus verschiedenen Meeresfrüchten wie Muscheln und Garnelen. Diese kannst du nämlich am einfachsten in deutschen Supermärkten kaufen. 

Yachae Sundubu Jigae

Die Tofu-Suppe wird normalerweise mit Fleisch zubereitet, dennoch kann eine vegetarische Version so lecker sein wie die Fleisch- oder Meeresfrüchte-Version. Für diese Suppe empfehle ich dir bei der vegetarischen Variante eine Mischung aus Pilzen wie Pyeogo-Beosot (Shiitake Pilze) und Paengi Beosot (Enoki Pilze) und Gemüse wie Zucchini und Zwiebeln. Dazu kannst du auch vegetarisches Kimchi verwenden, was die Suppe dann wieder schärfer schmecken lässt.

Welche Art von Tofu ist für Suppen geeignet?

Tofu ist ein vielseitiges Produkt. Durch seine Einfachheit lässt er sich leicht mit anderen Zutaten kombinieren. Für Suppen ist es üblich, weichen Tofu zu verwenden. Es braucht nur wenige Minuten im Topf, um den Tofu vollständig gar werden zu lassen und dass er alle Aromen aufnimmt. Natürlich kann die Suppe auch mit festem Tofu zubereitet werden, aber dann muss Gericht länger gekocht werden,. Ich persönlich empfehle dir nur weichen Tofu (Sundubu oder Yeondubu (=Seiden oder Silken Tofu).

Koreanische Suppenbasis

Der Schlüssel zu jeder Suppe ist die Brühe. In Korea wird die bekannte Suppenbrühe Dashima-Myeolchi Yuksu für nahezu jede Suppe erwendet. Diese traditionelle koreanische Brühe kann für Suppen und ebenfalls viele andere Gerichte (Tteokbokki) verwendet werden. Sie wird aus Seetang und getrockneten Sardellen hergestellt, außerdem mit oder ohne weiteren Zutaten wie z.B. Chili-Samen, Zwiebeln oder Pyeogo Beosot. Obwohl der Prozess sehr einfach ist, ist es besser, die Brühe vorzeitig zu kochen, damit alle Zutaten ihren vollen Geschmack entfalten. Getrocknete Sardellen werden meist verwendet, da man sie in jedem koreanischen Lebensmittelgeschäft sehr leicht bekommen kann. Falls du  keinen starken Fischgeruch während des Aufkochens in der Wohnung haben möchtest, schließe den Topf. Koche einfach mehrere Liter diese rkoreanischen Brühe und friere sie in praktischen 1 Liter Beuteln ein.

Sundubu Jigae Kalorien und Nährstoffe

Dieses Gericht ist ideal für Menschen, die geschmackvolle und kalorienarme Speisen essen wollen, besonders im Winter, wenn die Lebensmittel normalerweise richtig kalorienreich sind. Abhängig von den Zutaten oder der Versionen kann die Suppe zwischen 200 und 400 Kalorien haben. DDazu hat sie noch einen wertvollen Nährstoffgehalt, sie ist reich an Proteinen, Vitaminen, Kalium und Kalzium.

 

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Bringe in einem separaten Topf das Wasser mit den Sardellen und dem Dashima zum Kochen. Dadurch bereitest du die Suppenbrühe vor. Koche die Brühe ca. 5-10 Minuten. Sie verfärbt sich dadurch bräunlich.

  2. Brate das Kimchi mit Sesamöl im Topf an.

  3. Gib die Suppenbrühe in den Topf mit dem angebratenen Kimchi und bringe alles erneut zum Köcheln.

  4. Schneide die Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebel klein und gebe sie hinzu.

  5. Gib nun das Gochugaru und die Soja Sauce hinzu.

  6. Schneide den Tofu in Würfel (ca 1cm x 1 cm) . Sei Vorsichtig, denn Seidentofu zerfällt sehr leicht.

  7. Füge nun die Tofuwürfel hinzu.

  8. Koche alles für weitere 10 Minuten.

  9. Als letzten Schritt, das Sundubu jjigae in einer Schale anrichten und ein rohes Ei hinzufügen. Das Ei wird durch die restliche Hitze gar.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Date: 2019-02-08 20:46:57
    Name: Lena

    Kommentar:

    Wann benutze ich Zucker, Salz und die Sardellen? Ansonsten ist das Rezept ganz gut...aber die Schärfe ist vilemehr als 1 Chilli wert... ich liebe scharfes Essen, aber das war dann doch zu scharf...

    • Name: RyuKoch (Matthias & Ryusei)

      Kommentar:

      Hi Lena,
      vielen Dank für dein Kommentar, ich habe das Rezept angepasst, und auch den Schärfegrad einen nach oben geschraubt :)
      
      LG Matthias