Englisch Version

Pak Choi Kimchi Rezept Werbung - Gastbeitrag von Sumi und Stephan

4.9 / 5 von 16 Bewertungen

Bildquelle: RyuKoch Aktualisiert am: 2019-05-06 21:21:17

Portion(en): 1

Zutaten

Apfel 1 Stück
Chilischote * 1 Stück
Fisch Sauce * 2 TL
Gochugaru (koreanisches Chilipulver) * 2 TL
Kartoffeln 1 Stück
Knoblauchzehe 4 Stück
Meersalz 1 TL
Möhren 1 Stück
Pak Choi 300 gr
Zucker 0.5 TL
Zwiebel 1 Stück

Utensilien

Einmachglas 1 Stück
Reibe (mit grober und feiner Seite) 1 Stück
Rührschüssel 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: nein
Kalorien: ~ 30
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche:
Schärfegrad: pikant
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 30 Min.
Kochzeit 0 Min.
Insgesamt 30 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr

0 haben bereits das Gericht gekocht!

Pak Choi auch als Senfkohl bekannt, ist mild, gesund und extrem vielseitig, was gute Voraussetzungen für leckeres Kimchi sind. Pak Choi ist ein naher Verwandter des Chinakohls, geschmacklich liegen zwischen Pak Choi und Chinakohl aber Welten. Pak Choi ist viel milder und erinnert nicht so stark an Kohl. Beispielsweise kannst du Chinakohl-Kimchi in Eintöpfen, gebraten mit Reis oder auf dem Grill genießen. Bei Pak Choi Kimchi raten wir davon ab. Dieses Kimchi schmeckt roh als würzige Beilage himmlisch, gebraten geht aber die Knackigkeit und der Biss verloren.

Das Beste ist, dass du Pak Choi das ganze Jahr über im Supermarkt bekommst, weil diese Kohlsorte mittlerweile in Europa und Deutschland angebaut wird. Wenn dir deine anderen Kimchi-Sorten im Kühlschrank ausgehen, ist somit die perfekte Zeit für frisches und knackiges Pak Choi Kimchi.

Gesund ist dieser Kohl sowieso, denn Pak Choi enthält viel Kalium, Calcium und Carotin, sowie kohl-typisch hohe Mengen an Vitamin C und einige B-Vitamine. Pak Choi ist zudem reich an sekundären Pflanzenstoffe wie Flavonoiden, Phenolsäure und Senföle. Diese Öle sorgen für den würzigen Geschmack und besitzen eine antibiotische keimtötende Wirkung. Pak Choi musst du einfach lieben.

Pak Choi Kimchi ist auch einer der Kimchi-Favoriten von Sumi und Stephan.

Wie schmeckt dieses Kimchi am besten?

Pak Choi Kimchi, auch (Cheongyeongchae 청경채김치) ist milder als andere Kimchi-Sorten, wobei dich Frische und Knackigkeit begeistern werden. Den aromatischen Geschmack von Pak Choi Kimchi erlebst du als Beilage am besten roh.

Sumi und Stephan stellen sich vor

Unsere gemeinsame Liebe für Kimchi entbrannte 2015 als wir uns auf der südkoreanischen Insel Jeju trafen. Beide wollten wir den Hallasan, den mit 1950 m höchsten Berg in Südkorea besteigen. Von da an waren es nur noch wenige Schritte bis zur Heirat im Jahr 2017 und der gemeinsamen Wohnung in Deutschland. Es gab nur ein Problem, nämlich die fehlende Kimchi-Versorgung in Deutschland.

Videotelefonate waren also unser Alltag, weil Sumi ihre Mutti Bokdeuk zu allen erdenklichen Tages- bzw. Nachtzeiten zum Thema Kimchi und koreanisches Essen befragte. Mütter und besonders koreanische Mütter sind bei Haushaltstipps sowie Rezepten liebend gern zur Stelle. So starteten unsere Kimchi-Experimente in der heimischen Küche, anfangs nicht immer erfolgreich aber mit Herz und Leidenschaft. Seitdem haben wir unzählige Male fermentiert und unsere eigenen Rezepte entwickelt.

Die vielen Rezepte häuften sich an und da kam der Wunsch nach einem eigenen Kochbuch, was wir auch prompt angegangen sind.

Die Autoren Sumi und Stephan
Die Autoren Sumi und Stephan

Sumis und Stephans Kimchi Kochbuch

Unser Kimchi-Buch entstand aus der Idee heraus, leckeres Kimchi im deutschsprachigen Raum zu verbreiten. In Korea ist Kimchi ein Kulturgut und wird zu allen Mahlzeiten genossen. Es ist so gesund und obendrein köstlich. Wir haben für dich viel experimentiert und Kimchi-Rezepte entwickelt, die sich leicht zubereiten lassen und zu deutschen Gerichten passen.

Im Buch findest du daher einen Theorie-Teil, der alles zum Thema Kimchi, wichtige Kochutensilien und die Theorie der Fermentation enthält. Du lernst die Wichtigkeit von Salz beim Kimchi-Machen und die Voraussetzungen des Fermentationsprozesses kennen. Ein Fokus im Theorieteil ist die Betonung der gesundheitlichen Vorteile von Kimchi und der Fermentation im Allgemeinen.

Das erlernte Wissen kannst du im Praxisteil unter Beweis stellen. Du lernst die Zubereitung von fünf köstlichen Kimchi-Sorten. Die fermentierten Köstlichkeiten aus deinem Kühlschrank setzt du dann bei den Rezepten mit Kimchi in der Küche ein. So zauberst du im Handumdrehen leckere Gerichte mit Kimchi. Abschließend zeigen wir dir die Probleme und mögliche Lösungen bei der Kimchi-Herstellung.

Viel Spaß beim Fermentieren!

Das Kimchi Kochbuch

Unser Kimchi-Kochbuch gibt es auf Amazon, damit du schnell mit der köstlichen Kimchi-Produktion loslegen kannst.

Bei Amazon ansehen*

Nun zum Rezept

Für dieses Kimchi benötigst du relativ wenige Zutaten, wobei die Mischung aus Frucht, Gemüse und Salz einen besonders erfrischenden Geschmack entstehen lässt.

Die Vorbereitung
Die Vorbereitung für das Pak Choi Kimchi

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Wasche den Pak Choi und schneide die grünen Blätter vom Kohl ab. Danach den Kohl auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen. Den unteren hellen Teil zerteilein mundgerechte Stücke, anschließend salze den Pak Choi. Der Kohl muss mindestens 15 Minuten durchziehen.

  2. Währenddessen bereite die Kimchi-Paste in einer Schüssel zu. Reibe zuerst Karotte, Apfel und Kartoffel, dann zerstampfe den Knoblauch im Mörser. Schneide die Zwiebel in grobe Stücke und die Chilischote in feine Streifen. Füge Zucker, Fischsoße und Gochugaru hinzu.

  3. Hacke die grünen Pak Choi Blätter und vermische sie mit der Würzpaste. Im Anschluss vermenge den gesalzenen Pak Choi mit der Kimchi-Paste.

  4. Vermenge alle Zutaten sorgfältig. Fülle das Kimchi in ein Weckglas und drücke die Luft heraus. Stelle das Kimchi für 24 bis 48 Stunden an einem dunklen und warmen Ort. So wird die Fermentation gestartet.

  5. Pak Choi Kimchi fermentiert schnell, nimm demnach rasch eine Kostprobe und genieße.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare