Englisch Version

Miyeok Guk Rezept koreanische Seetang Suppe

4.4 / 5 von 14 Bewertungen

Aktualisiert am: 2019-06-05 19:39:57

Portion(en): 1

Zutaten

Ganjang (koreanische Sojasauce) * 3 EL
Rindfleisch 300 gr
Sesamöl * 1.5 EL
Wakame (getrocknet) * 1 Glas
Wasser 1000 ml

Utensilien

Topf * 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 240
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 15 Min.
Kochzeit 35 Min.
Insgesamt 50 Min.
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr

1 haben bereits das Gericht gekocht!

Michael

Gesünder geht es kaum

Diese koreanische Seetang Suppe (kor. Miyeok-Guk) gehört mit zu den gesündesten koreanischen Suppen überhaupt. Sie eignet sich ideal für Diäten und LowCarb Ernährungen. Eine Portion, 300 ml mit Seetang und etwas Rindfleisch haben sagenhafte 80 kcal, liefert wertvolle tierische und pflanzliche Proteine und versorgt deinen Körper mit vielen Vitaminen.

Nicht umsonst ist es in Korea Tradition, auf Geburtstagen dem Geburtstagskind diese Suppe zu servieren und somit ein weiterers gesundes Lebensjahr zu wünschen. 

Und wirklich – Diese Suppe sticht vor allem durch die sehr gesunden Nährwerte heraus. Seetang ist besonders gesund für Körper und Haut und versorgt deinen ganzen Körper mit neuer Lebenskraft. Genauer gesagt hat Seetang sehr viel pflanzliches Eiweiß und der Algenstoff fördert die gesundheit und geschmeidigkeit deiner Haut.

Als weitere Zutaten kannst du für die Seetang Suppe neben Rindfleisch auch noch weichen Tofu hinzufügen.

1 Glas Wakame ?

Genau, du verwendest für 1 Liter Wasser ca. 1 Glas getrockneten Wakame/Seetang. Dieser wird sich bei Kontakt mit Wasser ausdehen und nimmt ein größeres Volumen an.

Miyeok / Wakame für dieses Rezept geeignet
Miyeok / Wakame für dieses Rezept geeignet

Diese Braunalge muss vor Gebrauch eingeweicht werden. Sie  eignet sich ideal für dieses Rezept.

Bei Amazon ansehen*

Lange Haltbar

Ich koche die Seetang Suppe gerne in großen Mengen und friere sie anschließend in Zipper Beuteln ein. Durch das auftauen im Topf hast du ständig ein frisches und gesundes Süppchen auf deinem Esstisch. Ich hatte einmal 5 Liter gekocht und habe mich davon 2 Monate ernährt :D Zu der Suppe serivere außerdem noch Reis und etwas Kimchi, und dein gesunder Essenstsich ist optimal gefüllt.

 

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Lege den getrockneten Wakame für 10 Minuten in Wasser. Er saugt das Wasser auf und „erwacht zum leben“. Nach den 10 Minuten presse den Seetang von überschüssigen Wasser aus und wasche ihn nochmals gut durch. Schneide ihn dann mit einer Scheere in etwas kleinere Stücke (Nach Badarf).

  2. Während sich der Seetang aufsaugt, schneide das Rindfleisch und brate es mit 1,5 EL Sesamöl auf mittlerer Hitze in einem Topf, indem du auch die Suppe kochen möchtest. Wenn das Fleisch medium gebraten ist (etwa nach 5 Minuten) fügst du den Seetang hinzu. Ich verwende gerne die Rinder-Minutensteaks von Lidl oder auch Aldi.

  3. Brate das Ganze solange (immer noch auf mittlerer Hitze) , bis sich die Farbe des Seetangs etwas zu einem helleren Grün verändert.

  4. Dann kommt der Liter Wasser in den Topf, zusätzlich die 3 EL Soja Sauce.

  5. Die Suppe kochst du jetzt für ca 30 Minuten auf 3/4 Hitze im verschlossenem Topf

  6. Das Gericht wird anschließend mit Reis serviert, stelle dazu auch noch Kimchi und weitere Beilagen hinzu.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Gast Logo Michael : 2019-02-24 16:40:44

    Hallo ihr beiden, die Suppe habe ich zum Geburtstag meiner koreanischen Freundin zubereitet und sie hat Portionen für ihre koreanischen Kollegen mitgenommen. 
    Ihr Kommentar:"Du bist ein Koreaner! Wie hast du die zubereitet?" Kommentar der Kollegen:"Wie kann ein Deutscher sowas kochen? Das schmeckt wie bei meiner Mutter!" Dabei habe ich euer Rezept nur ein wenig modifiziert: 500 g Rindfleisch (ich hatte zufällig falsches Filet), eine Frühlingszwiebel und zwei handvoll Porree/Lauch zum Schluss dazu getan. Die Idee hatte ich aus meinen koreanischen Kochbüchern. Dazu 1,25 l Wasser und abgeschmeckt mit 2 TL gekörnte Rinderbrühe und 1 TL klare Hühnerbrühe. Die Idee stammt auch aus einem koreanischen Kochbuch, wo nur Rinderbrühe verwendet wird. Grund war die nach meinem Geschmack fehlende Würzigkeit. Ok, mit falschem Filet bekommt man das nicht hin. Mit Brust oder Beinscheibe schon eher, aber die müsste man vorkochen, sonst würde der Seetang matschig.
    
     Die Menge des Wakabi solltet ihr genauer angeben (was ist ein Glas?). 
    Ich habe ein Mittelmaß von ca. 56 g genommen (ein Beutel), das passte genau. Wow, wie das aufgeht!
    
    Und der obligatorische Knoblauch hat gefehlt. 3 gepresste Zehen habe ich genommen.
    
    Danke auch für den Tipp zum einfrieren. Meine abgewandelte Menge lag bei ca. 2,5 l. Drei Tage von gegessen und den Rest eingefroren.
    
    Leibe Grüße aus Duisburg
    
    
      

    • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

      Hi Michael,
      das hört sich doch sehr gut an :) Und diese Suppe ist wirklich sehr leicht zu Kochen :) Deine Variante probiere ich auch einmal aus, das hört sich auch spannend an :)
      Viele Grüße
      Matthias

  • Gast Logo Stephan : 2018-02-10 20:43:37

    Sehr, sehr lecker!
    
    Mit den obigen Angaben ist es zwar etwas mehr als eine Portion (finde ich), aber die Suppe schmeckt (und riecht) wirklich gut und ist auch echt einfach zu machen.
    

    • RyuKoch Logo RyuKoch (Ryusei & Matthias)

      Hi Stephan :)
      Das freut mich riesig :) Ich habe das Rezept eigens von der kor. Mutter meiner Freundin bekommen :) Es schmeckt sehr lecker und mild :)
      LG Matthias