Englisch Version

Koreanische Dashi Brühe Rezept Dashima Myeolchi Yuksu

0.0  basierend auf 0 Bewertungen

Aktualisiert: 25.10.2019

Portion(en): 1

Zutaten

Dashima * 2 Blatt
Myeolchi (getr. Sardellen) 4 Stück
Wasser 1 Liter

Utensilien

Topf * 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: nein
Kalorien: ~ 31
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: Aus welchem Land kommt das Gericht?
Schärfegrad: nicht scharf nicht scharf nicht scharf nicht scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 0 Min.
Kochzeit 15 Min.
Insgesamt 15 Min.
Keywords Koreanische Dashi Brühe, Dashima Myeolchi Yuksu, koreanische Suppe
Originale Schriftzeichen
Aussprache
Alle Angaben ohne Gewähr
Direkt zur Zubereitung springen

0 haben das Gericht nachgekocht!

Die koreanische Suppenbrühe Dashima Myeolchi Yuksu ist eine Brühe die hauptsächlich aus Wasser, Dashima und getrockneten Sardellen besteht. Sie wird für sehr viele koreanische Suppenrezepte verwendet und bildet auch für Eintöpfe und wird gerne für andere Speisen wie Tteokbokki verwendet.

Getrocknete Sardellen für Suppen
Getrocknete Sardellen für Suppen

Diese getrockneten Sardellen sind Grundbestandteil für die koreanische Suppenbrühe Dashima-Myeolchi-Yuksu.

Bei Amazon ansehen*

Ich verfeinere meine Brühe gerne mit Shiitake Pilzen und getrockneten Chilis sowie getrockneten Garnelen. Dies ist aber reine geschmackssache. Falls du kein Fleisch oder Fisch isst, koche die Brühe nur mit Dashima und oder Shiitake Pilzen auf.

Zubereitung

  1. Koche das Wasser mit den anderen Zutaten für 15 Minuten.

  2. Fische nach der Kochzeit die Zutaten heraus und verwende die Brühe direkt oder friere sie in Zipper Beuteln ein.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentare

Kommentar schreiben