Englisch Version

Kimchi Bibim Guksu Rezept Kalte Nudeln mit Kohl-Kimchi

0 / 5 von 0 Bewertungen

Copyright: RyuKoch

Portion(en): 1

Zutaten

Ei 0.5 Stück
Frühlingszwiebeln 0.5 Stück
Ganjang (koreanische Sojasauce) * 1 EL
Gim (geröstetes Seegras) * 1 Prise
Gochugaru (koreanisches Chilipulver) * 1 EL
Gochujang (koreanische Chilipaste) * 1.5 EL
Gurke 0.5 Stück
Honig als Alternative zu Mulyeot 2.5 EL
Kimchi * 100 gr
Knoblauchzehe 1 Stück
Maesil (koreanisches Pflaumenextrakt) 1 EL
Mirin (Reiswein) * 1 EL
Möhren 0.5 Stück
Reis Essig * 2 EL
Sesam * 1 TL
Sesamöl * 2 EL
Somyeon (koreanische Weizen Nudeln) * 120 gr

Utensilien

*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 400
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: koreanisch
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 10 Min.
Kochzeit 5 Min.
Insgesamt 15 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr

Kimchi Bibim Guksu ist ein koreanisches Nudelgericht, bestehend aus Kohl-Kimchi, Somyeon-Nudeln und eine würzig scharfen Sauce. Es wird kalt serviert und ist eine wunderbare Geschmackskombination aus Scharf, Sauer, Süß und Salzig. Das Geheimnis liegt hier unter anderem an der Sauce, die durch die Zutaten Gochujang, Sesamöl, Reissirup, Essig und weiteren Gewürzen einen fullminaten Geschmack entwickelt. 

Dieses leckere Nudelgericht ist eines von vielen kalten koreanischen Nudelgerichten und ist von der Zubereitung her ähnlich wie unsere anderen Nudegerichte (Bibim Myeon Kalte Nudeln und Kalte Soja Nudeln). Diese Variante enthält viel mehr Baechu-Kimchi (Kohl Kimchi) und schmeckt für den normalen Gaumen sehr scharf. 

Ich habe dieses Gericht einmal bei einem koreanischen Kochwettbewerb gekocht, bei dem mir eine sehr berühmte koreanische Ex-Küchenchefin des Hyatt-Hotels in Busan, Südkorea, viele wertvolle Tipps für dieses Gericht gegeben hat. Seitdem gehört dieses Gericht zu meinen absoluten Lieblings-Nudelngerichten der koreanschen Küche. Zu dieser schönen Erfahrung werde ich noch einen Beitrag verfassen.

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Mische zuerst die Sauce an.

    Vermische folgende Zutaten 1,5 EL Gochujang, 1,5 EL Honig oder Reissirup, 1 EL Soja Sauce, 1 EL Sesam Öl, 1 EL Reis Essig , 1 Zehe Knoblauch (fein gehackt) , 1 EL Gochugaru, 1 EL Mirin, 1 EL Pflaumenextrakt (Maesil Cheon) alternativ 1 EL Zucker)
  2. Schneide die Gurke und die Möhre in dünne und längliche Sticks: Die Möhre schälst du, teilst sie in 2 Stücke und schneidest jede Hälfte in sehr dünne lange Scheiben, die du wiederrum in dünne Sticks schneidest. Die Gurke schneidest du quer in dünne Scheiben, die du dann auch wiederum in dünne Sticks schneiden kannst.

  3. Brate die Möhrensticks mit etwas Gemüseöl scharf an. Lege das geschnittene und vorbereitete Gemüse zur Seite.

  4. Bereite das Kohl-Kimchi vor. Dazu nimmst du dein eigenes oder eingekauftes Kimchi und wäscht es kurz mit Wasser ab. Drücke es anschließend aus und schneide es in sehr kleine Stücke. Vermenge es dann mit folgenden Zutaten:

    Vermische folgende Zutaten 1 EL Sesam Öl, 1 EL Honig oder Reissirup, 0,5 fein gehackte Lauchzwiebel, 1 TL Sesam Samen , 1 TL Reis Essig
  5. Gib nun 3/4 des vorbereiteten Kimchis in die Sauce und rühre es um.

  6. Koche nun die koreanischen Weizennudeln "Somyeon" auf. Stelle auch ein eiskaltes Wasserbad bereit, in dem die Somyeon nach dem Kochen abgeschreckt werden. Sie dürfen nicht länger als 2 Minuten kochen. Während des Kochvorgangs schütte jeweils 2 mal eine kleine Menge kaltes Wasser in den Topf. Schrecke die Nudeln ab, sodass sie vollständig abgekühlt sind. Drücke überschüssiges Wasser aus den Nudeln hinaus.

  7. Vermische nun die Sauce mit den Nudeln. Das gelingt am einfachsten mit der Hand.

  8. Serviere die Nudeln nun in einer halbhohen Schale, garniere mit den Möhrensticks, den Gurkensticks, dem restlichen gewürztem Kimchi, eine Hälfte eines gekochten Eis, etwas Seegras "Gim" und eine Prise Sesamsamen. Fertig ist dieses absolut schmackhafte Gericht.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare