Englisch Version

Dakgangjeong Rezept Feurig frittiertes Hühnchen

3 / 5 von 1 Bewertungen

Bildquelle: RyuKoch Aktualisiert am: 2019-06-19 22:38:41

Portion(en): 1

Zutaten

Brauner Zucker 1.5 EL
Ganjang (koreanische Sojasauce) * 1 EL
Gochugaru (koreanisches Chilipulver) * 1 EL
Gochujang (koreanische Chilipaste) * 1 EL
Honig als Alternative zu Mulyeot 6 EL
Hühner Bollen 600 gr
Ketchup 2 EL
Knoblauchzehe 1 Stück
Mirin (Reiswein) * 2 EL
Mulyeot (koreanisches Mais Sirup) * 6 EL
Pfeffer 1 TL
Reismehl * 1 beliebige Menge
Salz 1 Prise
Wasser 2 EL

Utensilien

*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 380
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche:
Schärfegrad: scharf
Kategorie: recipe
Vorbereitung: 30 Min.
Kochzeit 15 Min.
Insgesamt 45 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr

0 haben bereits das Gericht gekocht!

Koreanisches frittiertes Hühnchen gibt es in unzähligen Varianten. Dieses Rezept heißt Dakgangjeong und überzeugt mit einem doppelten Frittiervorgang. Ich persönlich liebe das koreanisch frittierte Hühnchen, denn vor allem die Sauce bringt ein atemberaubenden Kick rein. Jeder von Euch kennt doch bestimmt die Fast-Food Kette KFC? Ich verbinde mit KFC doch Korean Fried Chicken, da es für mich einfach 1000 melh besser schmeckt!

Dieses Rezept habe ich extra scharf gestaltet, denn ich liebe diese fruchtig-scharfe Sauce, die die knusprigen Hühnchenstücke ummantelt. Dieses Gericht ist ebenfalls ein idealer Partysnack!

Schaue dir unser kurzes Video an

 

 

Direkt auf Youtube ansehen!

Sicherlich gibt es noch unterschiedliche Zubereitungswege und Zutaten. Hierbei entschied ich mich für eine Doppel-Panade aus einer zuerst aufgetragenen leichten Reismehl-Paste und beim 2. Frittiervorgang mit einer dickeren Reismehlpanade. Nähreres erfährst du im Video und in den unten aufgeführten Zubereitungsschritten. Daher empfehle ich dir auch dieses günstige Reismehl!

Reismehl für dieses Rezept

Ich rate dir dieses Reismehl zu kaufen. Es macht das Hühnchen besonders knusprig!

Bei Amazon ansehen*

Pajeori - Die perfekte Beilage

Diese Beilage aus Porree oder Lauchzwiebel ist der ideale Begleiter für frittiertes Hühnchen jeglicher koreanischer Art!

Bei Amazon kaufen und uns unterstützen!

Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision.(^_^)

Zubereitung

  1. Wasche zuerst die Hühnerbollen.

  2. Trenne das Fleisch vorsichtig vom Knochen und teile das Stück in 3 bis 4 gleiche Stücke.

  3. Mariniere die Stücke mit Mirin, Pfeffer und Salz. Nutze deine Hände um das Fleisch sorgältig mit der Marinade einzureiben. Mariniere das Hühnchen für 20 Minuten.

  4. In der Zwischenzeit rühre die Reismehl-Wasser-Panade an. Hier halte dich an das Verhältnis 1:1. Diese zuerst dünne Panade ist für das erste, kurze Frittieren gedacht.

  5. Erhitze das Frittieröl. Für die richtige Hitze prüfe mit einem Holzesstäbchen, sobald kleine Bläschen am Stäbchen erscheinen, ist die Temperatur heiß genug.

  6. Ummantle das marinierte Hühnchen mit der Panade und frittierte die Stücke für eine Minute. Lege die Stücke auf ein Küchenpapier, damit das Öl abtropfen kann.

  7. Verdicke nun die Panade; Dazu gib nochmal etwa die Hälfte des zuvor verwendeten Reismehls in die Rührschüssel, in der sich noch die vorher genutze Reismehl-Wasser Masse befindet.

  8. Mische die Stücke erneut durch die dick-flüssige Panade und frittiere sie erneut, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben (Dauer ca. 5 Minuten).Vorsicht! Achte darauf, dass die Hühnerstücke nicht aneinander kleben. Wegen der Reismehl Panade tuen sie das sehr gerne.

  9. Lege die fertigen Stücke zum Abtropfen des Öls auf Küchenpapier.

  10. Rühre die Sauce nun separat in einer Pfanne an und köchel diese kurz auf. Du kannst die Sauce nun als Dip verwenden oder rühre die Hähnchenstücke unter (so habe ich es im Video gemacht).

  11. Garniere die Hühnchen nun mit Sesamsamen und serviere dazu Pajeori und weitere leckere Beilagen.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare