Englisch Version

Shiitake Pilze Pilze mit einem besonderen Aroma

5 / 5 von 2 Bewertungen

Copyright: Shutterstock

Shiitake Pilze sind ein fester Bestandteil der ostasiatischen Küche und praktisch in jedem Haushalt ständig vorrätig. Sollte vor dem Kochen bemerkt werden, dass die Pilze aus sind, wird sich zwangsläufig jemand auf den Weg machen müssen, um auf dem meist nahe gelegenen Supermarkt, einige zu besorgen. Sie gehören in viele Suppen, in viele Tofugerichte und in viele Pfannengerichte. Gelagert und verwendet werden sie in getrockneter Form. Roh schmecken sie nicht so besonders, weshalb sie tatsächlich ausschließlich beim Kochen genutzt werden.

Dieser Artikel soll einen kleinen Einblick gewähren, wie Shiitake Pilze zu verwenden sind, zu welchen Speisen sie besonders gut passen und wo sie am besten gekauft werden sollten.

Wo Du am besten getrocknete Shiitake Pilz einkaufst

Am besten sind natürlich die Asiamärkte oder die chinesischen Kräuterläden geeignet. Diese werden fast immer von Asiaten betrieben und die sollten wissen, wie die Pilze schmecken sollten, wie sie aufzubewahren sind und woher sie die Pilze in bester Qualität bekommen. Shiitake Pilze aus dem Supermarkt sind meist sehr fad und kein wirklicher Gewinn beim kochen. Auch die Preise sind in den Asiamärkten oft besser.

Es empfiehlt sich grundsätzlich gleich eine ordentliche Portion zu kaufen, da die Pilze insgesamt so sehr viel günstiger sind, zudem sind sie mehrere Jahre haltbar. Ein halbes Kilo sollte nicht mehr als 15 bis 20 Euro kosten. Und solltest Du jemanden kennen der ebenfalls sehr gerne kocht und vielleicht auch noch asiatisch, dann können Shiitake Pilze ein ganz besonderes Geschenk sein.

Shiitake Pilze (getrocknet)

Bei Amazon ansehen*

Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Kaufe immer nur ganze Pilze, denn nur auf diese Weise lässt sich die Qualität ablesen. So bieten dicke Pilze mit weißen Rissen im Hut oft einen intensiveren Geschmack. Außerdem wird die Menge in Rezepten oft in Kappen angegeben. Achte auch auf die vom Hersteller angegebenen Bezeichnungen. Sorten, wie „Flower“ und „Hana“ zeigen, dass die Pilze von besonders guter Qualität sind.

Hast Du eine große Menge dieser Pilze gekauft, lässt sich der Geschmack über eine längere Zeit konservieren, indem ein Teil eingefroren wird. Das ist zwar nicht zwingend notwendig, aber alles was der Luft ausgesetzt ist verliert selbst verständlich an Geschmack, dem so entgegengewirkt werden kann.

Wie Du Shiitake Pilze verwendest

Shiitake Pilze müssen vor ihrer Verwendung eingeweicht werden. Da der Hut des Pilzes sehr viel intensiver ist, wird dieser auch vorrangig verwendet. Entferne also den Stamm und lege den Hut für mindestens 8 Stunden in ein Wasserbad. Dieser Prozess reaktiviert das Aroma im Pilz und ist ein Schritt, der auf keinen Fall ausgelassen werden sollte. Drehe die Pilze auch hin und wieder einmal um. Bevor Du die Pilze aus dem Wasserbad nimmst, solltest Du nicht vergessen, diese noch einmal zu reinigen und von eventuellem Sand zu befreien.

Das Wasser, indem die Pilze eingeweicht wurden, kann ebenfalls aufgehoben und verwendet werden. Es eignet sich ganz hervorragend für:

  • Suppen
  • gekochtes Hühnerfleisch
  • Reis
  • Knödel

Die reaktivierten Shiitake Pilze schneidest Du am besten in kleine Würfel und gibst sie Deinem Essen während des Kochens hinzu. Am besten eigenen sie sich für:

  • Fischgerichte
  • Muscheln
  • Garnelen
  • Fleischgerichte
  • Soßen
  • Suppen

Wenn Du Interesse an asiatischen Gerichten hast, dann gehts hier, zu unseren japanischen Rezepten

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare